#mitgelesen

Zu Ehren unserer Abiturienten, die heute in die heiße Phase der Prüfungen starten, posten wir hier nochmal ein #mitgelesen vom 26. April 2019 (NW):

Gewinne – Gewinne – Gewinne …

Wenn du weißt, wie viele Schüler und Schülerinnen am ESG ihr Abitur in diesem Jahr in Angriff nehmen, dann schreib´ es uns in den Kommentar und freu´ dich auf einen Gewinn!

UND ÜBRIGENS: BITTE ACHTET DARAUF, DASS IHR EUCH WÄHREND DER PHASE DER ABITURPRÜFUNGEN GERADE AUF DEN DURCHGANGSWEGEN BESONDERS LEISE VERHALTET UND RÜCKSICHT NEHMT AUF DIEJENIGEN, DIE DA ÜBER IHREN AUFGABEN BRÜTEN!


Lasst uns miteinander …

… in das letzte Quartal des Schuljahres starten.

Das Gottesdienst-Vorbereitungs-Komitee – bestehend aus Lehrkräften und SchülerInnen unsere Schule – hat eine Zeitreise für euch vorbereitet, um der Botschaft von der Auferstehung auf den Grund zu gehen.

Was steht sonst noch an in dieser Woche?

Montag um 19.00h findet eine Infoveranstaltung für die Jahrgangsstufe 7 zur Wahl der Differenzierten Mittelstufe in der Aula des ESG statt.

Am Dienstag starten die Abiturienten in die heiße Phase der Prüfungen (bitte größtmögliche Rücksichtnahme – seid besonders leise gerade auf den Gängen und Fluren, wo es besonders gekennzeichnet ist …)

Am Mittwoch ist frei! (1. Mai – Tag der Arbeit …)

Was gibt es frisch auf den Tisch?

https://www.cultina.de/wp-content/uploads/ESG-KW-18-W-8.pdf

Wir wünschen euch allen eine gute erste Schulwoche!

Eure Blogger!

DER-TAG-DES: Der Angriff auf Guernica am 26. April 1937

Leah W. aus der 9d klärt euch darüber auf, was heute bzw. gestern vor 82 Jahren in der baskischen Stadt Guernica geschah – ein Ereignis, dass Pablo Picasso zu einem seiner berühmtesten Gemälde inspirierte (s. Beitragsfoto).

Der Luftangriff auf Guernica – ein Beitrag von Leah W.

Am 26. April 1937 wurde ein Luftangriff auf die spanische Stadt Guernica während des spanischen Bürgerkrieges gestartet. Dieser Krieg gilt als Vorbote des Zweiten Weltkrieges.

Deutschland und Italien unterstützten den General Francisco Franco bei seinem Putsch, die gewählte spanische Republik zu stürzen, um eine Diktatur umzusetzen. Diese Unterstützung bekam Franco, weil Hitler fürchtete, dass Spanien sonst den Kommunisten in die Hände fallen könnte. Diese könnten sich im Zweiten Weltkrieg mit Frankreich gegen Hitler verbünden.

Die deutsche Legion Condor, welche das erste Mal eingesetzt wurde und aus über 100 Flugzeugen und 5000 Mann bestand, sowie die Flieger der italienischen Corpo Truppe Volontarie bombardierten die Stadt Guernica mithilfe Fliegerbomben um 16.30 Uhr. Bis 18.00 Uhr stand die Stadt unter Beschuss. 

Später stellte sich heraus, dass sich der Luftangriff allein gegen die Zivilbevölkerung Guernicas zu richten schien, da wichtige militärische Ziele wie etwa die Rentería-Brücke am Stadtrand den Angriff schadlos überstanden.

Durch den Angriff wurde 80% der Stadt zerstört. Während die früheren Schätzungen von 2000 Toten mittlerweile für übertrieben gehalten werden, schätzt man die Anzahl der Toten nun auf 200-300. Nach dem Angriff nahmen General Francos Truppen die Gegend und die Stadt ohne Widerstand ein.

Erst 1997 bat Bundespräsident Roman Herzog bei einem Besuch in Spanien offiziell im Namen Deutschlands um Entschuldigung für den Angriff. Guernica bekam einen Zuschuss von drei Millionen DM für den Bau einer Sporthalle. In Berlin erhielt eine Straßenkreuzung den Namen Guernica-Platz.

Lehrerin des Monats April ist …

Frau Carolin Ogoniak!

Gewählt wurde sie aufgrund verschiedener Eigenschaften, die ihr ihr zuschreibt:

  • sie kann gut erklären
  • sie ist fair
  • ihr Unterricht macht Spaß und
  • sie ist mega nett

Tja, all´ diesen Aspekten können wir uns nur anschließen!

Herzlichen Glückwunsch, Frau Ogoniak!!!

Und wer mehr über sie erfahren möchte: Wir haben sie vor einiger Zeit schon mal im Blog Interview gehabt – lest hier und hier.

Am 10. Mai habt ihr dann wieder die Möglichkeit, für den nächsten/ die nächste Lehrer/in des Monats zu voten!

Besondere Würdigung der Schülerfirma der 9d

Die 9d hat einen tollen Erfolg erzielt, indem sie sich mit der Schülerfirma ESG Escape Events im Rahmen von JUNIOR Wirtschaft erleben (gefördert durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, das Institut der deutschen Wirtschaft, Gesamtmetall, die AXA, die Deloitte-Stiftung, AT&T und die Citigroup) für den Landeswettbewerb qualifiziert hat. 

Dorthin ging es dann gestern (Abfahrt nach Düsseldorf: 6.00h!) und die Klasse musste zwei große Aufgaben bewältigen: die Gestaltung eines Messestandes und ein damit einhergehendes Interview, geführt von einer hochkarätig besetzten Jury sowie eine Bühnenpräsentation in Form eines Pitches. Wen es interessiert: Hier das genaue Programm der Veranstaltung.

Leider gab es dann am Ende des Tages keine Platzierung, aber eine Menge neuer Erfahrungen und Eindrücke!

Mit dabei – Herr Küster



Auch Herr Rudolf unterstütze die 9b tatkräftig bei diesem Event

Fernweh …

… wird geweckt, wenn man Post aus z.B. Oxford erhält, wo sich der Q1 Erdkunde- und Englisch-LK gerade aufhalten.

Ebenfalls Post erhielten wir vom Deutsch- und Pädagogik-LK aus Italien:

Hallo lieber ESG Blog,  Am Dienstag (09.04) waren wir, der Deutsch und Pädagogik LK der Q1, im Rahmen der Erlebnispädagogik auf einem Klettersteig. Es war für alle eine tolle Erfahrung trotz des starken Regens. Wir blicken alle mit Stolz und einem gestärkten Selbstbewusstsein auf dieses Erlebnis zurück, da viele ihre Grenzen überwinden mussten. Im Anhang findet ihr drei Fotos: ein Gruppenfoto am Ziel angekommen, wir in Action und ein Bild von der tollen Aussicht! Liebe Grüße aus Italien.


Und Grüße erreichten uns auch aus Wien

In Wien (s. Bild oben) weilten der Chemie-, der Mathe-, der Geschichts und der Physik-LK unserer Schule. Ob sie auch mit einer so tollen Kutsche die Stadt erkundet haben?

Wir danken euch allen für eure Einsendungen und Impressionen!