Aufgepasst liebe ESG – Lehrerinnen und Lehrer: Heute ist der 5. Oktober: Welttag der Lehrerin und des Lehrers

2016-09-26-PHOTO-00000117

Na, liebe ESG Lehrerinnen und Lehrer, hätten Sie es gewusst, dass heute
I H R Tag ist??? Wahrscheinlich nicht! Aber dafür sind wir mit unserer Rubrik „DER-TAG-DES“ ja da, um jeden Monat einen der etlichen Gedenk-, Feier- und Aktionstage in den Blick zu nehmen und unsere Gedanken und Worte um diesen Tag kreisen zu lassen. Am „Tag der Lehrerin und Lehrers“ führt natürlich kein Weg vorbei! Auf der UNESCO Webseite heißt es dazu: „Ziel des Welttags ist es, auf die verantwortungsvolle Aufgabe von Lehrern aufmerksam zu machen und das Ansehen der Lehrer weltweit zu steigern.“ Mit den vielen Neuzugängen in unserer Blog – AG 🙂 haben wir uns mal auf den Weg gemacht und Menschen verschiedensten Alters aufgefordert, ganz spontan den Satz zu beenden „Lehrer sind …“. Sehr aufschlussreich und unbedingt lesenswert die Resultate dieser Umfrage:

Lehrer sind …

… streng

… anstrengende Kunden (…also einige…)

… schlau (und haben viele Wochen Ferien)

… spannend

… Menschen mit gaaaaanz viel Urlaub

… unpünktlich

… gut im Erklären

… Besserwisser

… komisch

… nervig und langweilig

… Menschen mit einigen Talenten

… Menschen mit manchmal sehr fragwürdigen Regeln

… sind für deine Bildung wichtig – auch wenn die Schüler das meistens nicht wahrhaben wollen

… klug

… sozial eingestellt

… Wissensvermittler, Erziehungshelfer, Vertrauenspersonen, Sozialarbeiter, Elternersatz

… super

… arm dran

… nicht kritikfähig

… auch nur Menschen

… wichtig für unsere Bildung

… haben zu viel Freizeit

Was Sie jetzt davon haben? Wenigstens eine nette Lektüre und die Gewissheit, dass sich einige Vorurteile beständig halten.

Wir als Blog-Team nehmen diesen Tag zum Anlass, Ihnen einfach mal DANKE zu sagen für Ihren tagtäglichen Einsatz hier am ESG und wir hoffen, dass die Nervennahrung, die wir im Lehrerzimmer deponiert haben, gut angekommen ist! Denn Sie „brauchen starke Nerven!/ Wenn einer wieder Schwalben baut,/ die anderen mit Kreide werfen/ und keiner mehr zur Tafel schaut.“

In diesem Sinne, lassen Sie es sich schmecken und genießen IHREN Tag!

Ach, diesen Text von A. Appelberg möchten wir Ihnen nicht vorenthalten … lächeln und genießen bitte!

DER LEHRER

„Lehrer werden ist schon schwer,
es zu bleiben noch viel mehr.
Überall wird eingespart
und der Schulbetrieb ist hart.

In den Klassen geht´s hoch her,
da herrscht ständig viel Radau.
Besser hat´s selbst der Dompteur,
seine Löwen sind schon schlau.

Für die Schule? Nein für´s Leben
soll der Schüler eifrig lernen
und nach Wissen ständig streben.
Der Erfolg steht in den Sternen.

Ach wie sehr man sich auch plagt,
hohle Köpfe auszukleiden,
Nürnberg´s Trichter selbst versagt,
Lehrer sind nicht zu beneiden.

Nein sie brauchen starke Nerven!
Wenn einer eine Schwalbe baut,
die anderen mit Kreide werfen
und keiner mehr zur Tafel schaut.

Still wird´s nur bei der Klausur,
manche Nase wird da blaß,
unerbittlich tickt die Uhr,
wer kennt schon den Pythagoras.

Der Dozent am Klassenpult,
müht sich um die Schüler redlich,
trägt am Ende doch die Schuld,
wenn die Arbeit war vergeblich.

Manche Lehrer, ach verzeiht,
kann die Schüler ja versteh´n.
Ist sie schön doch, diese Zeit,
möchte noch selbst zur Schule geh´n. “

(A. Appelberg)

4 Gedanken zu „Aufgepasst liebe ESG – Lehrerinnen und Lehrer: Heute ist der 5. Oktober: Welttag der Lehrerin und des Lehrers

  1. Super Artikel Find es toll das ihr dieses Tage Thema wirklich durchzieht. Doch nicht alle lehrer sind gleich. Aber toll gemacht find es absolut super

  2. Der Artikel hatte viel richtiges an sich, aber er hat auch gezeigt, was mache Menschen für Vorurteile haben, von denen viele nicht stimmen. Ich glaube nicht das Lehrer so viel Freizeit haben wie alle sagen(Oder Frau Rapp?)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.