Guten Morgen, gute Woche …

… heißt es auch in der ersten Februarwoche von uns Bloggern!

Der Februar fängt jetzt erst richtig an, wohingegen das erste Halbjahr jetzt sein Ende nimmt!

Montag, 04.02.: Beginn des Praktikums der Jahrgangsstufe Q2, FH Bielfeld
Die ersten Zeugniskonferenzen von 14.30-17.00 Uhr.

Dienstag, 05.02.: ANDACHT!
Die zweiten Zeugniskonferenzen, von 14.30-17.00 Uhr.

Mittwoch, 06.02.: Die letzten Zeugniskonferenzen für dieses Halbjahr von 14.30-17.00 Uhr.
Vorspielabend von Schülerinnen und Schülern des ESG mit Musik, Gesang und Tanz, um 19.00 Uhr in der Aula des ESG.

Donnerstag, 07.02.: Beginn der Courage-Fahrt und
Beginn der SV-Fahrt der Klassen- und Stufensprecher in das Kinder- und Jugendcamp Haard e.V. in Oer-Erkenschwick (Münster).

Freitag, 08.02.: GESCHAFFT! Zeugnisse nach der 3.Stunde. Anschließend ist unterrichtsfrei (bis Dienstag!!!!)

Mit einen Tag weniger in der Mensa diese Woche, hier der Link zum Plan: https://www.cultina.de/wp-content/uploads/ESG-KW-06-W-7.pdf

Eine schöne letzte Woche in diesem Halbjahr wünscht euch Wochenübersichts-Bloggerin Oliwia!

Alles Humbug – oder was?!

Mit dieser Einstellung „Ist doch alles Humbug!“ hat sich die Klasse 8b dem Thema „Aberglaube und Sekten“ genähert.
Seien wir mal ehrlich, einem Strafgesetzbuch nicht die Nummer 13 zu geben, weil das ein schlechtes Omen sei, oder einen Elfenbeauftragen zu engagieren, der die unfallträchtigsten Stellen auf der Autobahn A2 aufspüren und analysieren soll – das ist doch totaler Quatsch, oder? Und dann die Sache mit den Sekten – diesen verschwörerisch wirkenden Gruppierungen…

Aber vielleicht machen wir es uns zu einfach…

Kann man all diese Gruppen, die wir als Sekten auffassen, pauschal verurteilen?
Was sind überhaupt Sekten?

Was macht den Reiz und Anziehungskraft für viele Menschen aus, die auf Okkultes oder Esoterisches stehen?
Wie verhält sich (christlicher) Glaube zu Aberglaube?
Wie ist ein respektvoller Dialog möglich?

Am Anfang eines respektvollen Umgang miteinander steht bestimmt ein aufklärendes Gespräch mit einem Experten – und den hat sich die Klasse 8b dann eingeladen. Am Donnerstag kam Herr Andreas Hahn, evangelischer Pfarrer und Beauftragter für Sekten- und Weltanschauungsfragen, in den Religionsunterricht und hat Einblicke gewährt in unbekanntes Terrain. Ein spannender Besuch!

Pfr Andreas Hahn
Institut für Gemeindeentwicklung und missionarische Dienste

RED-GAT-SED: RED STRÄWKCÜR-GAT

Bloggerin Julianna widmet diesem Post dem heutigen Rückwärts-Tag:

Falls jemand, dass nicht lesen kann, hier nochmal der Text „normal“ geschrieben.
Der 31. Januar ist der sogenannte „Rückwärts-Tag“ (auf Englisch „National Backwards day“). Der Rückwärts-Tag hat keinen ernsten Hintergrund, er wurde nur erfunden, weil es lustig ist und Spaß macht. Da wir das jetzt geklärt haben, kommt die Frage natürlich, wie begeht man den Rückwärts-Tag? Also den Rückwärts tag feiert man, indem man alltägliche Aktionen andersrum macht. Zum Beispiel kann man rückwärtslaufen, schreiben, essen (erst den Nachtisch, dann die Hauptspeise) etc. Man kann auch Elemente aus der Vergangenheit übernehmen, zum Beispiel kann man Baby Brei im Erwachsenenalter essen oder alte fast vergessene Freunde anrufen und was zusammen unternehmen, wie in alten Zeiten. Man kann sozusagen die Uhr zurückdrehen. Was du im Endeffekt machst, ist deine Entscheidung, aber mach es rückwärts!
Man kann auch die Buchstaben in einem Text vertauschen und rückwärts schreiben, das ändert den Effekt nicht.

Was das Hirn alles kann! Einfach drauflos lesen, auch wenn es komisch ausschaut!

Afugrnud enier Stuide an enier Enilgshcen Unvirestiät ist es eagl, in wlehcer Rienhnelfoge die Bcuhtsbaen in eniem Wrot sethen, das enizg wcihitge dbaei ist, dsas der estre und lzete Bcuhtsbae am rcihgiten Paltz snid. Der Rset knan ttolaer Bölsdinn sien, und du knasnt es torztedm onhe

Rückwärts kann auch heißen „gegen den Strom“, einen Gang zurück – Probiert es doch auch mal aus!

Wie konnte es dazu kommen?

Heute vor 86 Jahren wurde Adolf Hitler zum Reichskanzler ernannt und die Katastrophe nahm ihren Lauf.

Wie konnte es soweit kommen?
Was passierte danach?

Wir möchten euch an dieser Stelle nochmal auf den täglichen politisch-gesellschaftlich relevanten Input durch die Bundeszentrale für politische Bildung aufmerksam machen – hier gab es heute nämlich eben jene Antworten. Verständlich erklärt und immer mit weiterführenden Lesehinweisen.

Über diesen Link gelangt ihr zur Installation-Anleitung: https://www.bpb.de/dialog/257145/deine-taegliche-dosis-politik

In diesem Artikel haben wir schon einmal auf diesen Service hingewiesen: http://esblog.de/wp-admin/post.php?post=4599&action=edit

Wir bekommen diese tägliche Dosis schon via WhatsApp auf unser Handy – wann holst du dir den Zugang zu diesem Wissensvorsprung?!

Probiert es doch mal aus!

Guten Morgen, gute Woche …

… auch in der letzten Woche des ersten Monats in diesem Jahr!

Die Halbjahreszeugnisse rücken immer nähe, genauso wie die Termine und Ereignisse der kommenden Woche!

Montag, 28.01.: Internationaler Mathewettbewerb in den neunten Klassen in der dritten und vierten Stunde.
Dienstag, 29.01.: ANDACHT!
Mittwoch, 30.01.: Mitte der Woche 😉
Donnerstag, 31.01.: Wortwörtlich sonnige Aussichten für diesen Tag.
Freitag, 01.02.: Abfahrt zur Wintersport-Exkursion der EF in Pfunds (Tirol) zum Ski- und Snowboardfahren.

Hier der Link zum leckeren Cultina-Plan: https://www.cultina.de/wp-content/uploads/ESG-KW-05-W-6.pdf

Eine schöne vierte Schulwoche wünscht euch

Wochenübersichts-Bloggerin Oliwia!