#blog&cook#foodblogging#lecker

Während die eine Gruppe Blogger sich am Bloggen versucht hat, haben wir Pizza-Waffeln, Smoothies, Gemüsespieße und Wraps hergestellt. Fazit: großes Chaos, aber SEHR LECKER! Wir sind am Überlegen, einen Foodblog zu eröffnen…naja, erstmal eine Kategorie „LeckerEssen“ auf dem ESbloG.de.

Hier seht ihr unsere Fotos (da läuft euch das Wasser im Munde zusammen, was?!)!

#bloggenfüranfänger

Wir vom Projekt vier sitzen hier und bloggen, damit wir fit sind für morgen!
Wir erstellen unsere eigenen kleinen Seiten (die wir natürlich auch wieder löschen können…). Das ist eigentlich ganz einfach … Stolpersteine inbegriffen (was sind widgets, themes häääääähhhh?????)
Schaut euch die Ergebnisse an:

kann man schon stolz drauf sein …

YEAHHHHHH!!!!

Wir sind ein bisschen stolz

Warum? – Darum:

Frau Lisa Rosa (Leiterin von Projektseminaren zum Thema „Individualisiertes Unterrichten mit Weblogs“) hat unseren Blog auf ihrer Seite aufgeführt als Beispiel für einen Blog, der als Schülerzeitung fungiert. Unter der Rubrik „Beispiele für Unterrichts- und Schulblogs – verschiedene Modelle“ kann man sich hier leicht einen Überblick über das weite Feld der Blog-Möglichkeiten im schulischen Raum verschaffen. Die Beispiele, die hier aufgeführt werden, sind wirklich inspirierend – und das auch wir jetzt in diese Liste gerutscht sind, macht uns ein bisschen stolz.

Klickt euch doch mal rein auf die „blogwerkstatt“ von Frau Rosa:
https://lisarosa.wordpress.com/about/

Ihr habt gewählt – Die Ergebnisse der Juniorwahl

Alle Ergebnisse im Überblick findet ihr unter folgendem Link http://www.juniorwahl.de/bundestagswahl-2017.html

Gewinner/ Gewinnerin Erststimme NRW
Juniorwahl am ESG

Wie die Juniorwahl am ESG ablief, wer mitgemacht hat und wer diese Aktion steuerte: Lest hier den entsprechenden Artikel in der NW nach http://www.guetersloh.de/Z3VldGVyc2xvaGQ0Y21zOjMxOTc=.x4s?cid=17784
aus dem wir Blogger auch das obige Foto gezogen haben:-)).

Coming up soon – Eine eigene Blog-Kategorie erhalten die Projekttage 2017 am ESG …

…so sehr freuen wir uns drauf!

Unser Vorhaben ist es, Ihnen und euch eine Berichterstattung rund um die Projekttage zu bieten, die „sich gewaschen hat“.
Sobald wir wissen, wo wir während dieser Tage unser Redaktionsbüro aufschlagen werden, teilen wir Ihnen/ euch das auf diesem Kanal mit, so dass Sie/ ihr auch jederzeit vorbeikommen könnt, um uns „Ihre/ eure Geschichte zu erzählen“:

BLOG – BÜRO OPEN DAILY FOR YOUR STORY … IN N21 (Erdkunderaum).

Am Donnerstag werden wir mit unserer 25-köpfigen Truppe ausschwärmen, um die einzelnen Projekte zu besuchen und darüber zu berichten. Wir sind gespannt und stehen in den Startlöchern – Sie/ ihr auch?!

Bleibt gesund – eure Blogger!

Bestanden – Herr Boucsein hat sein Zweites Staatsexamen in der Tasche

Wahrscheinlich hat Herr Boucsein schon tagelang …
– nicht mehr richtig schlafen,
– keine vernünftigen Gespräche mehr führen,
– nicht mehr richtig essen,
– nicht mehr richtig denken können –
und auf jeden Fall hat er …
– über zwei Unterrichtsstunden verdammt viel nachgesinnt
– und auch sonst richtig gut gelernt!

Heute hat sich all´ die Mühe ausgezahlt: Herr Boucsein hat sein Zweites Staatsexamen bestanden!

Wir freuen uns mit ihm und hegen den Funken Hoffnung, dass er uns am ESG noch lange erhalten bleibt!

Wahrscheinlich wird er es jetzt noch gar nicht richtig fassen können – aber hier können Sie es jetzt immer wieder nachlesen: „SIE HABEN FERTIG“! Herzlichen Glückwunsch!

Die Blogger

Nachtrag einer „In-der-Schule-Gebliebenen“ zum Thema „Gütersloh engagiert“

Gebloggt – Chantal über ihren Tagesablauf der „Arbeitslosen“

Während die meisten Achtklässler einen Tag lang – anstatt Schultätigkeiten – einen Beruf ausübten, mussten die ca. 25 verbliebenen Schüler, die aus unterschiedlichen Gründen keine Tätigkeit ergatterten (darunter auch ich), im Studio Recherchen zum Thema „Ehrenamt in GT“ anstellen und ihre Ergebnisse auf Plakaten festhalten.
Man konnte sich zunächst ein Unterthema aussuchen (z.B. Kirche, Natur/ Umwelt, Senioren, Politik etc.) und tat sich daraufhin mit denen, die dasselbe Thema gewählt haben, in Gruppen zusammen. Orientiert an dem jeweiligen Thema, suchte man dann nach ehrenamtlichen Vereinen in Gütersloh und erläuterte die Voraussetzungen, Tätigkeiten sowie den Eigennutzen der Freiwilligenarbeit. Ganz am Ende haben wir die Ergebnisse im Foyer des ESGs (oben im Studio) mehr oder weniger präsentiert und aufgehängt (einige Beispiele habe ich angefügt).
Ganze fünf Stunden war dies derselbe Arbeitsauftrag, im selben Raum und ich sage offen und ehrlich, dass ich in dieser Zeit lieber einen Beruf ausgeübt hätte, anstatt die ganze Zeit an Plakaten zu arbeiten.
An alle, die das jetzt lesen, lernt aus meinem Fehler: Kümmert euch rechtzeitig, nutzt diesen Tag um „arbeiten“ zu gehen, um nicht – wie ich – in der Schule zu hocken! 😉

Eure Chantal