Achtung – Es folgt ein Horrorfilm!

Wusstet ihr schon, dass das ESG Drehort eines Filmes geworden ist?

Am 18.2. fand um 10:00h im Studio die Premiere des Kurzfilms “MORS” statt, zu der wir, die Blogger, eingeladen wurden.

Mit finanzieller Unterstützung von Dr. Lehmann und der Osthushenrich Stiftung, die dieses interschulische Filmseminar unterstützt hat, konnte dieser auf die Beine gestellt werden. Das Filmteam – bestehend aus Aljoscha Reinhardt und Christopher Lorenz – das unserer Schule schon bereits zwei Mal bei Projekten zur Seite stand, war auch diesmal wieder mit an Bord. Sie haben nicht nur technisches Equipment, sondern auch all´ ihre Tipps und Tricks mit den Filmemachern und Schauspielern von morgen geteilt.


Ein wichtiger Teil des Projektes war diesmal nicht nur der Spaß und der Wunsch, ein tolles Ergebnis zu erzielen, sondern auch neue Kontakte zu knüpfen und die Zusammenarbeit zwischen den Schulen zu stärken. Deswegen waren nicht nur acht Schüler vom ESG beteiligt, sondern auch vier vom SG.


Das Drehbuch des Horrorfilms “MORS” haben sich die Schülerinnen und Schüler, in dem halben Jahr” selbst ausgedacht. Bevor jedoch die Dreharbeiten begannen, haben sie, mittwochs und samstags, mehrere Seminare zum Schauspiel, dem Umgang mit der Kamera oder zur Schnitttechnik besucht. Gedreht wurde an zwei Samstagen.

Ein besonderer Dank gilt dem gesamten Filmteam, Frau Bansmann und Herrn Küster, die das Projekt begleitet haben!


Wir als Blogger können nur sagen: Wir sind echt begeistert von diesem professionellen und spannenden Film. Und außerdem ist es als Stifter auch sicherlich interessant zu sehen, dass unsere Schule echt gutes Potenzial für einen Horrorfilm hat – auch wenn unser Schulgeist Stiftikus nicht Teil dieses Films war.

Und jetzt: Schaut einfach selbst rein! Viel Spaß!

Eure Blogger!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.