Neues vom Erasmus-Projekt

Bis Freitag sind Herr Tonk und Herr Ostermeier zusammen mit SchülerInnen aus der Jahrgangsstufe 9 und EF im Rahmen des Erasmus-Projekts in Nijverdaal (Holland) unterwegs. Auf diesem Wege gewähren sie uns einige Impressionen und Einblicke in das Projekt:

Wir sind wieder mit belgischen, holländischen und türkischen Schülern zusammen und arbeiten an Fragen rund um die Geschlechterthematik. Morgen geht’s nach Amsterdam. Allen gefällt es super, unseres Gastgeber sind klasse. Der erste Tag war Teambuilding und Projekt, was heute der Gruppe und den Eltern vorgestellt wurde. Es war das Thema “the opposite way”, also Geschlechter Rollen umgedreht. Zudem gab es einen Debattierwettbewerb.

Hier einige Bilder von den Aktivitäten!

Wenn ihr nochmal nachlesen wollt, was im Erasmus-Projekt so geschieht und wie die erste Fahrt war – hier findet ihr alles dazu.

MOIN GÜTERSLOH

Tag 1 auf Spiekeroog

2x Fünfte Klasse, 2x Lehrerin, 2x Lehrer: Fertig ist die Crew.

Die erste Gruppe der diesjährigen Spiekeroog-Schulfahrt ist schon angekommen. In rekordverdächtiger Zeit bei bestem Wetter düste der Bus am Montagmorgen nach Neuharlingersiel. Die 60 Gütersloher setzten dann mit der Spiekeroog II zur Insel zum Walter-Requardt-Heim über. Angeblich soll es da genieselt haben. Aber das kann überhaupt nicht stimmen, an der Nordsee gibt’s nur schönes Wetter!


Wir berichten in den nächsten Tagen über die Ereignisse, die wie jedes Jahr auch an den Insulanern sicher wieder nicht spurlos vorüber gehen. Die jungen TeilnehmerInnen der Fahrt wissen noch nichts von den gruseligen Erlebnissen der nächsten Abende. Nicht nur ein Spezialgast wird anreisen, sondern auch der ein oder andere Geist des ESG. Aber wie gesagt: ohne Internet wissen die 5b und die 5c nix davon. Wehe es ruft jemand auf der Insel an und petzt 🙂

Irene Proempeler und Johann Reitz überaus gut gelaunt
Der ESG-Fanbus vor der Feuerwehr
Die Vier vom Deich: Johann Reitz, Irene Proempeler, Lena Kühler, Leonard Gödde
5b & 5c im Hafen von Neuharlingersiel
Der Weg ist das Ziel – Übern Deich zum Walter-Requardt-Heim – Rettungsschuppen und Islandhof im Blick


Tag 2 auf Spiekeroog
Manchmal zieht man die harte Karte mit dem Landschulheim: Joggen vorm Frühstück mit Herrn Gödde!Wie die Kinder berichten, startete die Gruppe mit 20 Teilnehmern ins Feld und kam mit nur einer Handvoll zurück. Wenn das so weitergeht: Werden die 5 b und die 5c jemals wieder Gütersloh komplett erreichen?


Nun, sobald es Frühstück gibt, sind alle wieder an Bord. Die Verpflegung im Walter-Requardt-Heim ist lecker! Dorfrundgang, ein Strandcheck mit Spielen und Wühlen und am Nachmittag Muschelsammeln für Beginner. Was daraus wird, ist das Geheimnis des Dienstagsfollowers: Felix Kupferschmidt eilte aus dem IT-Maschinenraum dem ominösen P5-Projekt hinterher.Was es damit auf sich hat, erfahrt Ihr ganz bald.

STAY TUNED für mehr Nachrichten von der Nordsee …