Die Kraft des Reformationstags

Für den Ratsvorsitzende der evangelischen Kirche in Deutschland Heinrich Bedford-Strohm ist der Reformationstag ein “Tag der Freiheit”. Freiheit und aktuell wieder die Tatsache enormer Beschränkungen – wie das zusammenpasst und was es mit dem Reformationstag auf sich hat, dass könnt ihr in dem folgenden Audio-Beitrag hören.

Vielleicht geben seine Gedanken zu dem heutigen Feiertag euch einen ermunternden Blick auf die Dinge?!

Wir haben uns außerdem unter den evangelischen ReligionslehrerInnen mal umgehört und sie gebeten, folgenden Satz weiterzuführen: “Der Reformationstag bedeutet für mich …”.

Frau Lange (die wir in Elternzeit erreichten:-) ) ergänzt Folgendes:
“…die Freude über meinen direkten Draht zu Gott.”

Frau Brand führt den Satz wie folgt weiter:
“…auch das Erinnern an meine Oma. Sie hat zum Reformationstag immer besondere Brötchen gebacken, die es nur an diesem Tag gab.”

Schließlich schickt uns Herr Schewe auf unsere Anfrage folgendes Zitat Luthers aus dem Jahres 1520: “Ein Christenmensch ist ein freier Mensch über alle Dinge und niemand untertan. Ein Christenmensch ist ein dienstbarer Knecht und aller Dinge und jedermann untertan.”

Wir wünschen euch einen schönen Reformationstag!

(*Falls ihr Lust auf ein “Reformationsrätsel” habt, unsere Ex-Bloggerinnen Maya und Mara haben mal eins erstellt, das euch vielleicht interessieren könnte. Klickt doch mal rein.)

Bleibt gesund!

Eure Blogger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.