Fächer- und länderübergreifend in Verbindung sein

Die Digitalisierung eröffnet neue Möglichkeiten v.a. im Bereich der Kommunikation und der Chancen, die man hat, mit Menschen in Verbindung zu kommen und bleiben. Einige Kinder der Klasse 6b verbinden sich zusammen mit ihrer Klassenlehrerin Frau Kühler jeden Mittwoch über den großen Teich hinweg. Lest selbst, wie das geht!

Von Svea und Hanna

Jeden Freitag treffen sich ein paar Kinder aus unserer Klasse der 6b nach der 6. Stunde mit unserer Klassenlehrerin Frau Kühler. Zusammen setzen wir uns vor den Legamaster und zoomen mit unserer Patnerschule in Amerika – der  Athens Academy in Athens, Georgia. Die Kinder dort sind zwischen 10 und 11 Jahren alt. Wir reden mit den AmerikanerInnen auf Englisch über die Mathematikthemen. Da es bei denen 6 Stunden früher ist als bei uns, bekommen die Schüler Donats, weil sie früher in die Schule kommen. Das alles geht ca. eine halbe Stunde. In der nächsten Woche bekommen wir die Emailadresse von den AmerikanerInnen und können persönlich mit ihnen Kontakt auf nehmen.

Hier ein paar Bilder, wie das bei uns dann so abläuft:

Viele Grüße Svea Zumbansen und Hanna Kerkhoff aus der 6b

Vielen Dank für diesen Einblick in einen ganz anderen fächer- und länderübergreifenden Unterricht! Super!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.