Das Ende kann auch ein neuer Anfang sein

So lautete die Thematik aller Gedichte, die die 6d (in Anlehnung an das Gedicht von Christian Morgenstern “Das Weihnachstbäumlein”) verfasst hat. Wahnsinn! Das Jahr noch so jung, aber die kreativen Kräfte schon so stark!

Es ist ja gerade der Weihnachtsbaum, der für das Fest der Feste sorgsam ausgesucht und geschmückt wird, dann am Heiligabend die Stube zum Glänzen bringt und dann – ja dann sieht man die armen Dinger an der Straße liegen, allen Glanz verloren und irgendwie … traurig!

Aber so muss es nicht sein: Lest selbst:

Und hier noch das Gedicht von Christian Morgenstern: “Das Weihnachtsbäumlein”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.