Der Tag des: 20. April – Tag der Doppelgänger

In Amerika gibt es ja bekanntlich nichts, was es nicht gibt. So auch unendlich viele ungewöhnliche Feiertage. Heute ist einer davon – der amerikanische „National Look Alike Day“, zu dem es auch tatsächlich einige Hintergrundinformationen gibt. Gerne mal hier nachlesen.

Wir haben für diesen Tag einen sehr schönen Beitrag von Johanna geliefert bekommen, der treffender nicht hätte sein können. Herzlichen Dank dafür!

Gleicher Style: Check 

Gleiche Haarfarbe: Check

Gleiche Lieblingsfächer (Bio und Deutsch): Check

Gleicher Name: Fast (naja…also eher gar nicht, Inga und Johanna besitzen lediglich zwei gleiche Buchstaben)

Auch wenn man es zunächst vermutet, zeigt sich, dass es sich jedenfalls nicht um die gleiche Person handeln kann aber eine gewisse Ähnlichkeit ist schon vorhanden, oder? Schwestern? Cousinen? Oder doch einfach nur ein Zufall? Das ist nun die Frage!


Jetzt aber mal ganz von vorne… Es war einmal eine Schülerin, die seit 2013 das ESG besucht: Johanna Dücker. Dann gab es noch eine Person, die 2018 erstmals am ESG auftauchte. Keiner wusste zunächst so recht, wer sie war: “Ist das eine neue Schülerin?” “Warum stellt sie sich nicht vor?” “Warum weiß sie so viel über Bio?” Fragen über Fragen… Doch nach einiger Zeit und einigen Kursen wurde klar, dass es sich bei dieser Person um eine ECHTE Lehrerin handelt: Frau Wiese. Das allererste Mal fiel sie am Tag der offenen Tür 2019 auf, da man in ihr eine nette Gesprächspartnerin gefunden hatte, die auch nicht aufgab, Johanna die optischen Täuschungen wieder und wieder zu erklären (diese waren wohlgemerkt für die neuen Fünftklässler gedacht…naja hat so mäßig geklappt).
Es dauerte nicht lange, bis unserer engen Freundesgruppe ein ähnlicher Kleidungsstil ins Auge fiel, der oftmals aus Superdry-Pullovern und Sneakern bestand. Zunächst ja erstmal keine Besonderheit, doch nach und nach fielen die Gemeinsamkeiten immer mehr Leuten auf. Die Haare besaßen die gleiche Farbe und irgendwie sickerten immer mehr Interessen von Frau Wiese durch, welche auch mit dieser besagten Schülerin in Verbindung gebracht werden konnten. Denn durch Carlos den Gangsterboss (= ein Hund) verbringt Frau Wiese ähnlich viel Zeit draußen, wie Johanna durch ihre Pferde Socke und Fussel. 

Das Ganze wurde immer mehr zu einem einzigen Insider-Gag… 

Dann war der Tag gekommen: In der Mottowoche entschlossen wir uns, Frau Wiese mit unseren langjährigen Beobachtungen zu konfrontieren. Ihre Reaktion? “Naja stimmt, ich sehe schon sehr aus wie eine von euch haha. Aber warum sollte ich mich auch in ‘ne Bluse zwängen?”. Schließlich wurde der erste Tag nach den Ferien ausgemacht, um sich im Partnerlook mit Johanna zu präsentieren: Der gleiche Superdry-Hoodie, die gleiche Hose und weiße Sneaker. Perfekt! Nun ist der Tag gekommen: Mission gelungen! Selbst Herr Tonk, der an dieser Szenerie vorbeikam, hatte ein Schmunzeln im Gesicht und schien etwas verwirrt. 

Wir werden Frau Wiese seeehr vermissen, auch wenn sie anscheinend in die Familie von Johanna gehört und Johanna damit nun offiziell kein Einzelkind mehr ist.

P.S.: Sie sind natürlich so als Schwester immer HERZLICH WILLKOMMEN! Carlos, Socke und Fussel verstehen sich bestimmt auch prächtig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.