Die 5f bastelt „Primeln“

Das aktuelle Thema in unserem Matheunterricht ist „Teiler und Vielfache“. Dazu haben wir eine schöne Fenstergestaltung gebastelt, die man nun in unserem Klassenraum (N5) bewundern kann.

Aus einer Zahlenzwiebel wachsen Teilerblumen. Die Zahl in der Zahlenzwiebel wird immer in zwei Teiler zerlegt. In den Blüten bleiben ganz besondere Teiler übrig: Die Primzahlen.

Deshalb haben wir die Blumen als „Primeln“ bezeichnet. Wenn man die Zahlen in den Blüten multipliziert, erhält man wieder die Zahl in der Zahlenzwiebel. Das nennt man „Primfaktorzerlegung“.

Das Basteln und Aufhängen hat allen sehr viel Spaß gemacht.

Jetzt sind unsere Fenster schön für den Frühling dekoriert.

Maja und Lana aus der 5f (Klassenbloggerinnen)

Die Primfaktorzerlegung von 48 ist 48 = 2∙2∙2∙2∙3=2^4∙3.
Aus den gleichen Zahlenzwiebeln können verschiedene „Primeln“ wachsen.
In den Blüten stehen aber immer die gleichen Primzahlen.
Jede Zahl hat genau eine Primfaktorzerlegung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.