Gemeinsam helfen und anpacken

(von Lisa-Marie und Paula)

Unzählige Päckchen stapelten sich vor Kurzem noch vor dem Lehrerzimmer des ESG. Heute sind sie bereits unterwegs nach Rumänien – wo Helferinnen und Helfer der Johanniter die ukrainischen Flüchtlinge mit den benötigten Dingen versorgen. 

Schon vor zwei Wochen begannen Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte und Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen am ESG, Hygieneartikel, Windeln, Handtücher, Decken, Schlafsäcke und Isomatten zu sammeln. Die Päckchen wurden allesamt liebevoll verpackt und beinhalten teilweise auch Botschaften, positive Zusprüche oder kleine Geschenke. Doch nicht nur die Schule hat fleißig an der Spendenaktion teilgenommen. Auch Freunde der Schule haben sich spontan angeschlossen: Firma Creativ Werbemittel GmbH aus Bielefeld hat mit ihren Partnern und der gesamten Belegschaft unter dem Motto „Einfach mal machen“ ganze 150 Pakete gespendet. 

Viele Menschen haben an ganz verschiedenen Stellen dafür gesorgt, dass die Aktion vom ersten Gedanken bis zur Auslieferung der Päckchen stattfinden konnte. Ulrich Franzke, den viele Schüler und Schülerinnen in Gütersloh ja schon von der traditionellen Weihnachtshilfsaktion „Weihnachten im Schuhkarton“ kennen, hat diese Sammelaktion ins Leben gerufen. Lehrerin Annette Böker hat die Aktion koordiniert und die Schülerzeitung (der ESbloG.de) hat die Schulgemeinschaft täglich mit einem Sammel-Update versorgt und die Werbetrommel geführt. Beim Beladen der Fahrzeuge haben schließlich ganz viele fleißige Schülerinnen und Schüler geholfen. Reinhard Maas von der Firma Maas-Natur hat dafür gesorgt, dass der LKW mitsamt Päckchen an der rumänisch-ukrainischen Grenze ankommt. Gemeinsam mit anderen Päckchen wird die Ladung bei den Johannitern ankommen, die sie dann an bedürftige Familien verteilen.

Die genaue Destination ist Bistritz (Bistrița), eine Stadt im Nordosten von Siebenbürgen in Rumänien. Zusammen mit den Johannitern, Ulrich Franzke, Reinhard Maas, der Firma Maas-Natur, der Firma Creativ Werbemittel GmbH und den Spenderinnen und Spendern des ESG ist eine herausragende Spendenaktion entstanden, die alle anfänglichen Erwartungen übertroffen hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.