Ein Konzept für klimafreundliche Verkehrsnavigation

Wie funktioniert eigentlich ein Navigationssystem?

Kann man es sogar dazu nutzen, um den Verkehr möglichst klimafreundlich zu gestalten? 

Mit diesen Fragen hat sich unser Informatikkurs der Q1 beschäftigt und hat dabei eine Routennavigation für die Umgebung unserer Schule programmiert. 

Um an unser Ziel zu kommen, wählen wir normalerweise immer die kürzeste oder schnellste Route, aber was ist, wenn wir eine Route mit weniger CO2-Ausstoß wählen möchten? Wir haben uns überlegt, wie das funktionieren könnte und unsere Ergebnisse in einem Paper festgehalten. Schaut gerne mal rein. 

Ein Gedanke zu „Ein Konzept für klimafreundliche Verkehrsnavigation“

  1. Respekt, liebe Informatiker:innen,

    das ist eine umfassende und sehr gute Annäherung an die Problematik mit aktuellem Vorzeichen.
    Gut, dass Ihr das Thema so aufrollt. Die Algorithmen für den „Rest von uns“ nachvollziehbar aufzubereiten, finde ich großartig.

    Der nächste Schritt – gerade für euch Techniker:innen – darf nun sein: Einbeziehung weiterer Mobilitätsformen weiter mit dem Ziel, CO2 zu minimieren. Bei der Vorgabe, kein technisches CO2 mehr auszustoßen, rücken, wie von euch erwähnt E-Fahrzeuge in den Vordergrund.

    Allerdings muß man bedenken, dass E-Fahrzeuge nur ein einziges Thema – CO2 – lösen und alle anderen Nachteile des motorisierten Individualverkehrs weiter bestehen. Unfälle, Lärm, Feinstaub, Ressourcenverbrauch, Flächenversiegelung, Parkplätze überall. Den Strombedarf der Welt vergrößern sie sogar exorbitant.
    Die umfassende Betrachtung ist eine große Verantwortung, der sich einige von euch z.B. im Debattierclub stellen.

    Nicht vergessen darf man, dass es naheliegende, sofort verfügbare und sogar stromlose Alternativen gibt. Die nächsten Algorithmen könnten einen für diese Alternativen sehr wichtigen Aspekt berücksichtigen: Gesundheit und Sicherheit.

    Euer Router könnte die kürzeste und schnellste (wie ein konventioneller Router) Strecke finden. ABER mit den wenigsten Unfallstellen. Die Informationen findet ihr z.B. hier:
    https://fee-owl.de/unfaelle/city/guetersloh/accidents/2020/
    In der Legende oben rechts wählt ihr u.a. Fußgänger oder Radfahrer aus.
    Klimaschädlich sind sie ja ohnehin nicht…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.