Die Schulmannschaft GOLF des ESG braucht eure gedrückten Daumen!!!

Seit ein paar Jahren wird im Rahmen des Programms „Jugend trainiert für Olympia“ neben vielen anderen Sportarten auch im Golf eine sog. Schulmannschaftsmeisterschaft ausgetragen. Im letzten Jahr haben wir zwar auch schon mit drei Mannschaften teilgenommen, hatten aber noch so unsere Startschwierigkeiten. Am 28. Mai durften wir wieder antreten und in diesem Jahr hat es eins der drei gestarteten Teams bis ins Länderfinale NRW geschafft! Herzlichen Glückwunsch an Viktoria Kube, Julian Lietzau und Julian Knuhr, die den 3.Platz belegt haben und das ESG nun auf der Golfanlage des Kloster Kamp vertreten werden.

Bei fiesem Regen haben sich alle tapfer über den Platz des Golfclubs Aldruper Heide bei Greven gekämpft – das schlechte Wetter hat der guten Laune aber nichts anhaben können!

Alle Teilnehmer der 3 Mannschaften: (Julian Knuhr, Julian Lietzau, Viktoria Kube, Marie Uhr, Julia Dröge, Alessa Libuda, Katharina Marcinkowski, Anna Lena Uhr, Philipp Dröge)

Für das Länderfinale am 25.Juni in Kamp Lintfort hoffen wir auf strahlenden Sonnenschein! Dann werden Viktoria und die beiden Julians noch von Matti Bichowski unterstützt, der leider beim ersten Turnier verletzungsbedingt nicht dabei sein konnte. Und wer weiß, mit genügend gedrückten Daumen schaffen es die 4 vielleicht nach ganz oben auf die Ergebnisliste – also macht euch bereit, wir werden wieder berichten!

(Julian Knuhr, Julian Lietzau, Viktoria Kube)

Für den Blog von Julia, Philipp und Anke Dröge

Brötchen nicht aufgegessen – ab in den Müll damit, oder?!

Kleine Schätzfrage:

Wie viel Kilogramm Nahrungsmittel wirft jeder von uns im Schnitt jährlich in den Müll?

Hier die Antwort:

https://www.zeit.de/wissen/2019-05/lebensmittelverschwendung-haushalte-essen-muell-deutschland

Und: Weißt du, was „Containern“ ist?

Menschen versuchen aus den Müllcontainern von Supermärkten oder Restaurants Lebensmittel zu ergattern, die weggeworfen wurden, weil sie das Mindesthaltbarkeitsdatum überschritten oder Dellen und Druckstellen haben oder weil man einfach zu viel davon hat. Dieses Mülltauchen ist im Moment noch strafbar – man macht sich des Diebstahls oder u.U. des Hausfriedensbruchs schuldig. Kürzlich forderte der Politiker Till Steffen, dass Containern zukünftig straffrei bleiben soll. Dies wurde jedoch abgelehnt.

Beide Sachen – die Tatsache, wie viel Nahrung wir in den Müll schmeißen und der Umstand, dass Menschen, bestraft werden, die diesen „Müll“ für sich nutzbar machen – machen nachdenklich.

Im Politikunterricht bei Frau Mülot hat sich die Klasse 5b Gedanken dazu gemacht, wie man die Verschwendung von Lebensmitteln eindämmen könnte – und zwar jeder von uns. Die Tipps lauten:

  • Gehe immer mit einem Einkaufszettel einkaufen, dann kaufst du nicht zu viel
  • Sortiere deinen Kühlschrank, so verlierst du nicht den Überblick
  • Iss immer das zuerst, was zuerst abläuft
  • Es heißt „Mindestens haltbar bis …“ und nicht „tödlich ab“, d.h. man kann Lebensmittel auch noch essen, wenn das MHD überschritten ist
  • Verwerte altes Obst (z.B. Bananen) für die Herstellung eines Smoothies oder eines Eis
  • Verwerte altes Brot oder Brötchen für die Herstellung von Paniermehl
  • Hast du ein Tier zu Hause? Verfüttere die Essensreste an dein Haustier (oder das Tier des Nachbarn)!
  • Zum Probieren reicht ein Happen – lade dir nicht so viel auf und schmeiß dann viel weg, sondern gehe ein weiters Mal hin und nimm dir nur so viel, wie du schaffe kannst
  • Friere übriggebliebene Lebensmittel ein – besorge dir kleine Dosen und Behälter, die luftdicht sind, zur Aufbewahrung von Lebensmitteln
  • Bemühe dich auch darum, regionale Produkte zu kaufen und solche, die nicht in viel Plastik eingewickelt sind
  • Hast du wirklich mal viel zu viel in deinem Vorrat, dann bringe Überflüssiges zur Tafel in Gütersloh – dort ist jede Spende herzlich willkommen
  • Sei insgesamt achtsamer – wertschätze das Essen wieder mehr!

Was für einen Tipp habt ihr noch? Wie geht ihr mit dem Thema um? Schreibt der Klasse 5b doch einen Kommentar!

Wir sagen der Klasse 5b auf jeden Fall herzlichen Danke für den tollen Beitrag!

Künstlerische Berufe aus der EF

Nachdem wir vom Blog in der letzten Woche nochmal ganz intensiv die Werbetrommel dafür gerührt haben, dass es doch toll wäre, wenn hier auf dem Blog möglichst viele unterschiedliche Artikel gepostet werden könnten, die zeigen, was bei euch so im Unterricht passiert, trudeln nun die ersten Artikel ein. Der Kunstkurs aus der EF bei Frau Hartmann hat uns geschrieben! Toll, dass ihr eure Werke mit uns teilt! Macht weiter so! Danke!

„Was macht man eigentlich in der EF in dem Fach Kunst…?“ 

Vielleicht stellen sich einige von euch diese Frage, besonders die, die jetzt bald in die EF kommen werden. Deswegen wollten wir, der Kunst EF Kurs von Frau Hartman, einmal eine kleine Übung zeigen, die wir vor der Leistungsaufgabe machen sollten. Das Thema war „Assemblage“ (Hochrelief oder dreidimensionaler Gegenstand, der aus einer Kombination verschiedener Objekte entstanden ist) und das Ziel war, einen Beruf mit selbst gesuchten Materialien abzubilden. Könnt ihr alle Berufe erraten? 





Können wir Sie mal was fragen, Herr Bürgermeister?

Angenommen, nur mal angenommen, der Bürgermeister lädt dich ein. Ganz entspannt sitzt ihr zwei zusammen und jetzt willst du ihn endlich mal fragen … Ja, was denn?! Was möchtest du den Gütersloher Bürgermeister Henning Schulz mal fragen?

Wir können dir zwar kein Meet-and-Greet verschaffen, aber wir haben tatsächlich uns eins ergattert. Wir vom Blog dürfen den Bürgermeister im Rathaus besuchen, ihn kennenlernen und ihm Fragen stellen.

Jetzt unser Angebot an euch: Schickt uns eure Fragen, die ihr ihm gerne mal stellen möchtet – wir geben sie weiter! Versprochen! Schreibt eure Ideen dazu in den Kommentar zu diesem Artikel. Ihr habt dafür noch die ganze nächste Woche Zeit. Wir freuen uns über zahlreiche Zusendungen und verlosen unter allen Einsendungen auch einen schönen Gewinn. Also, mirtmachen lohnt sich – so oder so!

Legt los! Fragt!

Der Satz mit X: Macht ja niX!

Ihr habt gemeinsam gekämpft, getanzt und gejubelt – das wird euch in Erinnerung bleiben, nicht die letzte Minute! Wir sagen auf jeden Fall DANKE LIEBE ABITURIENTIA 2019 für ein tolles Spiel und eine spektakuläre Choreografie! Viel Spaß auf der Party heute Abend!

Hier einige Impressionen vom Spiel:

Viele eurer Highlights könnt ihr auch hier sehen: https://www.radioguetersloh.de/nc/fotos/2019/abi-spiel-stifter-gegen-staedter.html?tx_mbonquickgallery_pi1%5Bimage%5D=93

„Haltet die Uhren an. Vergesst die Zeit. Ich will euch eine Geschichte erzählen“

Fünftklässler bringen James Krüss auf die Bühne

„Geschichtenerzähler, Reimkünstler und großer Freund von ABC-Gedichten“ einer der „bekanntesten Kinder- und Jugendbuchautoren“, so wird James Krüss auf der James Kruess Internetseite (mehr dazu hier) vorgestellt.  

Seine Werke standen im Zentrum der Aufführung unserer Fünftklässler – gezeichnet, gebastelt, vertont oder vorgespielt – es war alles dabei. 45 Minuten Kreativität pur. Erarbeitet wurde das alles im Rahmen der musischen Stunde und unter der Leitung von Frau Becker, Frau Brand, Frau Lange, Frau Detering Frau Proempeler und Herrn Rödiger!

Sehr selbst – taucht ein in die „Reise nach Rio“:

Gewinne Gewinne Gewinne!

Was eine Doppelstunde Mathe so alles beiwirken kann 😀 … Nach der bereits erwähnten Erstplatzierung der 9c bei „Mathematik ohne Grenzen“ folgen hier die Impressionen vom Gewinn:

450€ für die Klassenkasse fließen in den Wandertag und evtl. in eine Runde Eis!
Der Check schmückt unsere Schließfächer.
…dazu gibt es noch Bluetooth-Lautsprecher für jeden!

Last but not least diese Woche

Das Ende dieser Woche hat es echt in sich:

wir haben für euch #mitgelesen (Das ESG sticht in See),
wir waren für euch dabei (Fridays for Future),
wir stellen euch vor (die ESG-Fußballer 2019) und
wir haben wieder Post aus dem Klassenzimmer –

also, lehnt euch entspannt zurück und klickt euch durch unsere Beiträge – so wie es auch Oliver Welke – ehemaliger ESG Schüler – anscheinend regelmäßig macht. Stolz präsentieren wir euch das hier zum Wochenende:

Viel Spaß beim Lesen und ein schönes Wochenende wünschen euch die Blogger!