Schock deine Eltern – Wünsch dir unbedingt diese Bücher

Pauline und Emma berichtet von der Buchvorstellung am Dienstag und liefern euch hier noch die ultimativen Tipps für eure Wunschliste:

So voll war das Studio noch nie: Mehr als 120 Kinder, Eltern und Großeltern waren in das weihnachtlich geschmückte Studio gekommen. Die vom Förderverein gesponserte Veranstaltung wird immer beliebter. Laura von den Lesescouts, Herr Fugmann und Frau Corsmeyer (für den Förderverein) begrüßten alle ganz herzlich und dann ging es los: 14 Bücher wurden von den Lesescouts, Lehrerinnen, Frau Peter und Frau Corsmeyer vorgestellt. Es waren total spannende Bücher dabei!
Am besten gefallen hat uns „Rico, Oskar und das VomHimmelhoch“ von Andreas Steinhövel (endlich der vierte Band von Rico und Oscar und dann noch zu Weihnachten!! vorgestellt von Hannah, Inga, Arujan und Fernando) und „Das Gruselhandbuch“ von PAul van Loon (nicht nur gruselig, sondern superwitzig!! vorgestellt von Frau Proempeler).

Und das Tolle ist: Alle vorgestellten Bücher sind ab sofort in der Mediothek ausleihbar! Danke lieber Förderverein!

Aufgepasst und mitgemacht – der Blog-Adventskalender 2017

Maya und Mara haben den diesjährigen Adventskalender für euch vorbereitet:

Passend zur Adventszeit startet auf dem ESbloG ein Adventsgewinnspiel. Wir stellen jeden Tag ein Foto online und ihr müsst erraten, von wo aus der Schule dieses Bild ist. Wenn ihr wisst, von wo das Bild stammt, schreibt dies in die Kommentare!

Am Ende jeder Woche werden die Gewinner des Tages von uns ausgelost, kontaktiert und können sich einen kleinen Preis am Lehrerzimmer abholen. Falls ihr gewonnen habt, werdet ihr über die Kommentare benachrichtigt.

Morgen geht´s also los!!!

Viel Spaß beim Rätseln und eine schöne Adventszeit wünschen euch eure Bloggerinnen Maya und Mara!

#WeihnachtenimSchuhkarton – Sammlung am ESG beendet

So, heute war Abgabeschluss für die Päckchen der Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“. Das Ergebnis kann sich wirklich sehen lassen. Verfolgt hier nochmal das Wachsen des Berges…

Herzlichen Dank für eure Hilfsbereitschaft, für eure Zeit und eure Investition!!!
Danke sei an dieser Stelle auch mal Frau Böker gesagt, die diese Aktion an unserer Schule Jahr für Jahr organisiert. Wir freuen uns schon auf das nächste Jahr!

Wie alles begann …

Vielklang Gütersloh – ein Fest der Lieder mit Schüler- und Profi-Chören

Frau Becker liefert die nötigen Informationen zu dieser einmaligen Veranstaltung:

Zusammen mit 200 Gütersloher Schülerinnen und Schüler haben sich die Sängerinnen und Sänger der Kurrende unter der Leitung von Alexandra Becker auf die Suche nach dem Klang ihrer Schule und ihrer Stadt gemacht sowie Volkslieder ihrer Heimat entdeckt. Gemeinsam mit Studierenden der Hochschule für Musik Detmold wollen sie das Theater Gütersloh mit einer Auswahl dieser Lieder zum Klingen bringen. Mit von der Partie ist das Ensemble „Pop-Up“ der Hochschule, das schon als Vorgruppe der Rolling Stones aufgetreten ist und bei dem Volkslieder unerwartet poppig und virtuos klingen. Und noch etwas Besonderes: Mit diesem Konzert feiert die Philharmonische Gesellschaft OWL ihren 25jährigen Geburtstag.

Zu diesem Liederfest im Theater unserer Stadt am 2. Dezember 2017 um 18.00 Uhr möchten wir euch und Sie sehr herzlich einladen!!!

Ein Fest der Lieder mit Schüler- und Profi- Chören
Sängerinnen und Sänger
… der Altstadtschule
… der Elly-Heuss-Knapp Schule
… der Kurrende am Evangelisch Stiftischen Gymnasium
… der Grundschule Heidewald und
… des Städtischen Gymnasiums

Start-Up Projekt: Terminneuigkeiten!

Feedback-Gelegenheit

Am 10.11. könnt ihr in der Zeit von 9:35 – 10:35 Uhr (Raum D25) Frau Niehaus persönlich Fragen zu eurer Idee / dem Model Canvas / etc. stellen. Bitte meldet euch vorher bei Frau Niehaus an (A.Niehaus@prowi-gt.de).

Nächste offizielle Veranstaltung

Die nächste Veranstaltung findet am Mittwoch, den 17.01. von 14:15 Uhr bis ca. 16:30 Uhr im Studio statt!

Kurzform der Agenda
14:15 Uhr: Impulsdiskussion: Startup – wie führe ich ein Unternehmen?
15:00 Uhr: Ideen-Pitch
16:00 Uhr: Ausklang der Veranstaltung

Bitte meldet euch für die zeitliche Planung per E-Mail bei Herrn Bolte und Frau Niehaus an (A.Niehaus@prowi-gt.de , bol@esg-guetersloh.de)

Immer da – immer nah – Blog-Interview heute mit?!

Kleines Quiz vorab: Wer ist das?
Du merkst es oft nicht, aber sie sind immer da.
Sie haben in der Schule die Antworten auf die w i r k l i c h wichtigen Dinge.
Wenn sie deine Eltern anrufen, dann petzen sie nichts aus dem Unterrichts, sondern sorgen sich.
Herr Fugmann wäre ohne sie auch nur halb so gut … jedenfalls organisiert.

Und?! Von wem ist hier die Rede?!
Genau – von unseren zwei Sekretärinnen Frau Eckernkamp, Frau Hülsmann und der neuen Verwaltungskraft im Haus, Frau Lübbe, die das Sekretariat unterstützt.

Was die täglich so machen, erleben, mitmachen (müssen) (und ob die ihren neuen Chef mögen), all´ das haben die beiden fleißigen Bloggerinnen Pauline und Emma für euch in Erfahrung gebracht. Lest hier das aufschlussreiche Interview!

Frau Lübbe: (*kennt ihr die eigentlich alle schon?! Umso wichtiger, dass ihr weiterlest …)

Frau Lübbe

1) Seit wann sind sie am ESG?

Seit dem 15. September 2017

2) Welchen Aufgabenbereich haben Sie an der Schule?

Personalangelegenheiten, Haushalt und Vergaberecht


3) Warum sitzen Sie denn nicht im Altbau bei Frau Eckernkamp und Frau Hülsmann, sondern meist im Gebäude der Daltropstraße? 

Hier habe ich mehr Ruhe, die ich brauche bei der Arbeit mit den Zahlen. Der Platz wäre im Altbau nicht da.


4) Was hat Sie an dieser Arbeitsstelle gereizt?

Die Vielseitigkeit!


5) Waren Sie vorher schon an einer anderen Schule tätig?

Nein, nicht wirklich …


6) Haben Sie schon etwas Lustiges erlebt in der Zeit am ESG?

Vieles!!!


7) Sind Sie Ur-Gütersloherin?

Nein!


8) Gibt es Dinge, bei denen Sie so richtig aus der Haut fahren können?

Ich fahre selten aus der Haut!

Frau Eckernkamp und Frau Hülsmann:

Frau Eckernkamp
Frau Hülsmann

1) Seit wann sind Sie schon an der Schule?

Frau Hülsmann: Seit zwei Jahren

Frau Eckernkamp: Seit 14 Jahren


2) Sind Sie froh, dass es nun eine zusätzliche Sekretärin hier gibt?

H.: Ja natürlich! Unterstützung kann man immer gebrauchen! 


3) Heißt es eigentlich noch Sekretärin oder Büromanagerin oder Assistentin?
H: Sekretärin ist – so glaube ich – dasselbe wie Assistentin. Assistentin ist etwas Moderner und hat für mich die Bedeutung ,,Unterstützung“ und ich finde das trifft es auch.


4) Was ist denn Ihr Aufgabenbereich, Frau Eckernkamp?

E: Das Sekretariat kümmert sich um alle Anliegen, die von den Schülern, Eltern und Lehrern an uns herangetragen werden. Zusätzlich fallen noch der Bereich Schülerfahrkosten und viele weiteren Verwaltungsaufgaben an.

5) Was ist genau Ihr Aufgabenbereich, Frau Hülsmann?
Meine Tätigkeiten sind analog zu Frau Eckernkamps. Mein Schwerpunkt liegt aber in der Zusammenarbeit mit der Schulleitung.

6) Hier trudeln ja in den Pausen und auch sonst wahrscheinlich die kuriosesten Anfragen ein – verraten Sie uns etwas Witziges, was Ihnen in Erinnerung geblieben ist?

H.: Es gibt viele lustige Anekdoten zu erzählen, die behalten wir aber lieber für uns … Schulsekretärinnengeheimnis;-)

7) Verteilen Sie Pflaster und Kühlis oder sollten die Schüler und Schülerinnen in solchen Fällen immer E R S T den Sanitätsdienst aufsuchen?

H.: Der Sanitätsdienst ist nur in den Pausen da und in der Zeit sollte diese Einrichtung auch zuerst genutzt werden.

8) Wie finden Sie denn Ihren neuen Chef? (Augenzwinkern;-))

H.: Ich bin sehr glücklich und dankbar, mit ihm zusammenarbeiten zu dürfen.

E.: Unser Chef ist klasse; sein fundiertes Wissen ist enorm.

9) Gäbe es irgendetwas, was Ihre Arbeit erleichtern würde, ein Wunsch an die Lehrer oder die Schüler?

H.: Eigentlich nicht – wir sind ein gutes Team, aber über einen höhenverstellbaren Schreibtisch würde mich sehr freuen, denn ich bin fast 1,80m groß …

E.: Wir bilden hier ein tolles Team. Was wollen wir mehr?

10) Frau Hülsmann, können Sie Frau Eckernkamp mit zwei Adjektiven beschreiben?

H.: verbindlich und lustig

11) Und Frau Eckernkamp, zwei Adjektive, mit denen Sie Frau Hülsmann charakterisieren würden?
E.: hilfsbereit und freundlich

12) Es gibt ja den Spruch „Sekretärin – weil Superheldin kein Beruf ist“ – welche Superhelden Eigenschaft muss man als Sekretärin haben?

H.: Das darf man nicht zu hoch hängen, aber man muss Kinder und Trubel mögen
E.: Ohne Empathie geht nichts.