Die neuen Lehrer und Lehrerinnen stellen sich vor – Heute: Frau Scholz

Juliana hat der neuen ESG-Lehrkraft Frau Scholz einige Fragen stellen dürfen. Wieder wünschen wir: Viel Spaß beim Kennenlernen!

1. Welche Fächer unterrichten Sie?
• Spanisch & Biologie

2. An welcher Uni haben Sie studiert? Was?
• Ich habe in Münster Biologie & Spanisch studiert und ein Auslandssemester in Spanien (Valencia) gemacht.

3. Welchen Eindruck macht das ESG soweit auf Sie?
• Es macht einen sehr guten Eindruck auf mich. Nette Schüler, man fühlt sich sehr gut aufgenommen und es herrscht eine angenehme Atmosphäre.

4. Mit welchen drei Adjektiven würden Sie sich selbst beschreiben?
• offen, interessiert & reiselustig

5. Haben Sie sich diese Schule speziell ausgesucht?
• Ja, ich habe sie mir selbst ausgesucht. Das, was ich gehört habe und was ich auf der Homepage gesehen habe, war sehr positiv. Die Medienausstattung ist natürlich toll.

6. Überall wird Lehrermangel beklagt – Wieso sind Sie Lehrerin geworden?
• Die Zusammenarbeit mit Kindern und Jugendlichen macht mir besonders viel Spaß. Und mit meinen beiden Fächern Biologie und Spanisch ist es auch sehr abwechslungsreich.

7. Was war ihr Lieblingsfach als Schülerin?
• Spanisch, Deutsch und Pädagogik. Biologie hat mir in der Oberstufe auch viel Spaß gemacht.

8. Was war Ihr Fach, in dem Sie nicht so gut waren?
• Mathe. Dafür musste ich viel lernen und war trotzdem eher schlecht.

Frau Maya Scholz (Kürzel: slz)

9. Was sind die 3 wichtigsten Dinge in Ihrem Leben?
• Familie und Freunde und Freiheit

10. Wenn Sie am System Schule generell etwas ändern könnten – was wäre das dann?
• Teilweise Doppelbesetzung im Unterricht und mehr Zeit für Exkursionen.

11. Und: Stellen Sie sich auch mal vor, Ihnen stünde unbegrenzt Geld für ihre Arbeit in und an der Schule zur Verfügung – was würden Sie anschaffen?
• Die Schule ist erstmal schon gut ausgestattet, aber ein Entspannungsraum für Schüler/innen und Lehrer/innen wäre bestimmt toll und man könnte auch moderne Poster und Karten anschaffen für z.B. Spanisch oder Erdkunde. Aber ich bin mit der Ausstattung hier sehr zufrieden.

12. Wenn Sie nicht Lehrerin geworden wären, was wären Sie wohl geworden?
• Mir war schon ziemlich früh klar, dass ich Lehrerin werden wollte, deswegen musste ich nicht so ganz ein Plan B entwickeln. Aber wenn ich nicht Lehrerin geworden wäre, hätte ich mir sicher einen Beruf ausgesucht, in dem man mit anderen Menschen zusammenarbeiten kann.

13. Ihr Traumreiseziel?
• Afrika und Südamerika

14 Haben sie unseren Blog schon mal gelesen?
• Nein noch nicht (*Anmerk. der Redaktion: Dann wird es aber Zeit:-))

15. Womit kann man Sie auf die Palme bringen?
• Ich bin ein relativ geduldiger Mensch also so schnell kann man mich nicht auf die Palme bringen, aber Ungerechtigkeit würde mich schon auf die Palme bringen

16. Nach Ihren ersten Tagen am ESG – wie würden Sie die drei Buchstaben E – S – G kreativ mit Inhalt füllen (Wir wollen den kreativsten Vorschlag der neuen LehrerInnen mit Kaffee und Kuchen belohnen – also bitte recht kreativ :-))
• E inzigartig freundliche Schülerinnen und Schüler
• S ehr Motivierte Schüler/innen
• G anz viel Technik

17. Was sind Ihre Hobbies?
– Zeit mit Familie & Freunden verbringen und etwas unternehmen
– draußen sein und Ausflüge machen
– reisen
– ein bisschen Sport

Liebe Frau Scholz, danke für Ihre Auskünfte und Ihre Zeit! Wir wünschen Ihnen alles Gute am ESG!

Die Blogger!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.