Die „Strandfischer“ sind los – Engagierte Fünftklässler sammeln Müll am Strand von Spiekeroog

Der Tag der Umwelt ist ja o f f i z i e l l erst am 5. Juni (in Erinnerung an die Eröffnung der Konferenz der Vereinigten Nationen zum Schutz der Umwelt am 5. Juni 1972 in Stockholm … die allererste Weltumweltkonferenz überhaupt), aber unsere Fünftklässler brauchen keinen Aktionstag um sich für Umweltschutz zu engagieren.
Lest hier, wie sie sich auf ihrer Spiekeroog-Fahrt in der letzten Woche für einen sauberen Strand eingesetzt und auf diese Weise eben auch vielen Tieren das Überleben erleichtert haben …

Etwa zehn Millionen Tonnen Müll landen jährlich in den Weltmeeren, das meiste davon Plastik. Müll aus den Flüssen und Meeren verunstaltet nicht nur die Strände unserer norddeutschen Inseln … hier Spiekeroog …er hat noch viel mehr hässliche Seiten:
Plastik zersetzt sich nicht vollständig, es wird nur zerkleinert. Damit bildet Plastikmüll eine tödliche Gefahr für Vögel, Robben und Wale. Tiere schlucken den Müll oder verfangen sich in den Müllteilen und gehen qualvoll unter.
Vor diesem Hintergrund engagierten wir Fünftklässler uns als „Strandfischer“ und sammelten auf einigen unserer Wandertouren mit offenen Augen und zupackenden Händen Müll vom Strand Spiekeroogs. Neben Plastikbeuteln, Mülltüten, Teilen von Regenschirmen, Einwegflaschen, Gummireifen, Schuhsohlen, Badetaschen fanden wir immer wieder Teile von Fischernetzen, Drähte und allerlei andere Materialien, in denen sich Meerestiere leicht verfangen können. Viele erwachsenen Spaziergänger, aber auch heimische Insulaner fanden unser Engagement bemerkenswert.
Der gesammelte Müll wurde von uns in eine dafür vorgesehene zentrale Strand-Müll-Box geworfen. Die Kurverwaltung der Insel entsorgt den Müll dann ordnungsgemäß.

Daumen runter für die Müllentsorgung am Strand!
Herr Reineke in Action!

Danke für den Bericht und „Hut ab!“ für den tollen Einsatz!

Eure Blogger!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.