Einblicke in den pädagogischen Tag

Wusstet ihr, dass das Wort Schule etymologisch zurückzuführen ist auf freie Zeit, Muße, Arbeitsruhe (s. Beitragsbild)?

Am 2.11. hattet ihr frei – warum eigentlich?! Feiertag – Nee, diesmal nicht. Eure Lehrer und Lehrerinnen haben einen „pädagogischen Tag“ bestritten. Was passiert da eigentlich so?
Nun, in diesem Falle etwas ganz Besonderes. Der Auftakt des Tages bestand aus einem Vortrag von Professor Dr. Olaf Burow.

Professor Dr. Olaf-Axel Burow

Dass dieser Mann mehr zu bieten hat, als trockene Schultheorie, erahnt man schon nach der Lektüre des ersten Satzes in seiner „Bio“: „Da mich das kreative Gestalten in frei gewählten Gruppen häufig stärker interessiert hat, als die Teilnahme an oftmals geisttötendem Gymnasialunterricht verfüge ich über eine interessante Schülerkarriere.

Die ausführliche Biographie könnt ihr hier nachlesen: http://www.olaf-axel-burow.de/index.php/meine-bio.

Worum ging es in seinem Vortrag? Grob gesagt, um die Schule der Zukunft, die den Kindern und Jugendlichen der Zukunft gerecht wird. Es war sehr inspirierend.

Die thematischen Eckpunkte seines Vortrags bildet dieses Video ganz gut ab: https://www.youtube.com/watch?v=Hrx65fgum1U

Sehr innovative Schulen, die Herr Burow vorgestellt hat, kann man auch auf seiner Homepage finden (http://www.olaf-axel-burow.de/index.php/innovative-schulen).

Einige Fotos und Eindrücke schildert auch Herr Rachner auf der ESG Homepage: https://esg-guetersloh.de/aktuelles/

Weiter ging der pädagogische Tag dann mit diversen Fortbildungen im Bereich „Lernen mit nerdl“ und mit Teamsitzungen, in denen gemeinsam ganz konkrete Unterrichtsreihen entwickelt wurden.

Fazit: Für alle – für euch und eure Lehrer und Lehrerinnen – ein erfolgreicher Tag!

Am ESG tut sich was, we´re moving forward!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.