Gedanken zum Schuljahresanfang aus dem Gottesdienst in der MLK

Manchmal sind es gerade die Personen, denen man nachsagt, sie hätten eine Schraube locker, die den Reiz des (Schul-)alltags ausmachen (Mainstream ist manchmal langweilig…), aber manchmal klingt es eben auch böse, wenn man sagt, du hast wohl eine Schraube locker. Wie im Schuljahresanfangsgottesdienst gehört, ist es auf jeden Fall wichtig für unser Schulschiff (und auch so im Leben allgemein), dass alle an einem Strang ziehen, dass alle es gut miteinander meinen, dass man auch als noch so kleine Schraube im Getriebe wichtig ist.
In diesem Sinne: Ne´ Schraube locker zu haben, ist manchmal ganz gut, eine lockere Schraube im Getriebe zu sein, nicht so sehr …

Wir wünschen allen einen festen Zusammenhalt dieses Schuljahr, gutes Gelingen und viel Spaß!

Eure Blogger!

P.S. Lust bei uns Bloggern einzusteigen?! Achtet auf die AG-Listen und sprecht uns – Frau Kämpken und Frau Rapp – gerne an!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.