Handyregeln am ESG – welche Erfahrungen habt ihr damit gemacht?

Für viele mag es neu sein, aber seit mehreren Jahren gibt es am ESG bestimmte Regeln für den Gebrauch des Smartphones in der Schule. Ihr habt noch nichts davon gehört … oder habt diese Regeln verdrängt??? Hier der wohl wichtigste Grundsatz:

Wenn ein Lehrer jemanden auf dem Flur mit dem Smartphone erwischt – egal, ob ihr geht oder steht – (diese Erfahrung mussten unsere Mitglieder auch schon machen), wird es konsequent weggenommen und der Klassenlehrer wird informiert. Nach Ende des Unterrichtes kann man das Gerät im Sekretariat wieder abholen.

So klar diese Regel auch ist, so viel Konfliktpotential bietet sie. Dennoch haben die Vorschriften auch ihre Berechtigung: Sie sollen Unfälle auf Verkehrswegen – wie eben den Fluren – vermeiden. Diese Unfälle häufen sich mit dem vermehrten Gebrauch im Alltag.

Jetzt wollen wir von euch wissen:
Welche Erfahrungen habt ihr mit diesem Thema schon gemacht?
Was denkt ihr von dieser Regelung?

Schreibt es einfach unten in die Kommentare!!

Euer Team von der Blog-AG

P.S. ein letzter Gedanke: Wie genervt sind wohl die Sekretärinnen von diesem Thema 🙂
P.S. ein kleiner Hinweis: An einigen Gütersloher Grundschulen werden auch Regeln für den Umgang mit dem Smartphone eingeführt … damit Eltern ihre Kinder beim Abholen anschauen und anlächeln und nicht ihr Telefon!

img_4685

6 Gedanken zu „Handyregeln am ESG – welche Erfahrungen habt ihr damit gemacht?

  1. Die Handyregeln haben schon ihren sinn, jedoch sind sie meiner meinung nach etwas zu streng. Beim 2.(!!) Verstoß direkt Sozialstunden aufgebrummt zu bekommenn, ist eine zu harte Bestrafung für so ein Vergehen und für mich nicht ganz nachvollziehbar.

  2. Herr Leiscau(Keine Ahnung ob er so geschrieben wird) geht immer mit einem Praktikant/Schüler durch die schule und kassiert Handys am laufenden band ein. Der Praktikant schreibt dann immer auf einem Kollage Blog den Namen und die klasse. Einem aus meiner Klasse ist das auch passiert. Mir zum Glück noch nie.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.