Herr Franzke zu Besuch im Religionsunterricht der Klasse 6a

In der Vorweihnachtszeit werdet ihr jedes Jahr aufgerufen, einen Schuhkarton zu füllen und zu verpacken für Kinder in Not. „Weihnachten im Schuhkarton“ heißt diese Aktion, die Herr Franzke Jahr für Jahr organisiert und sich mit Herzblut für dieses Projekt einsetzt. Heute – passend zum Ende der Weihnachtszeit (am 2. Februar ist Mariä Lichtmess: „Lichtmess“ in der katholischen Kirche früher das Ende der Weihnachtszeit) – haben wir Herrn Franzke nochmal eingeladen, um von ihm selbst zu hören, welchen Weg eure Päckchen gemacht haben.

Pauline und Emma waren bei dem Besuch dabei und berichten:

Herr Franzke ist darauf gekommen, diese Aktion ins Leben zu rufen, als er im Kosovo-Krieg eine Hilfsorganisation sah. „Das möchte ich auch mal machen!“, war sein Gedanke dabei.
Auch seine Frau unterstützt diese Aktion tatkräftig, ohne sie wären viele Dinge gar nicht durchzuführen gewesen.
Jedes Jahr kommen ca. 3000-5000 Päckchen zusammen. Diese werden per Laster an die Zielorte gefahren (Herr Franzke selber fliegt zu den entsprechenden Orten, da die Reise sehr beschwerlich ist…). Am Zielort stapelt er die Geschenke in einem ehemaligen Kino. In der Kirche warten Familien, die Bescheinigungen haben, wie viele Kinder sie haben. Dementsprechend bekommen die Familien dann die Geschenke. Begleitet wird Herr Franzke von ehrenamtlichen Leuten, die ihm helfen. Eine Geschichte, die Herrn Franzke sehr beeindruckte auf einer seiner Fahrten: Einem Mädchen schenkte er eine Tafel Schokolade und im nächsten Jahr traf er dieses Mädchen wieder, die immer noch von dieser Tafel zehrte.
Um uns den Genuss eines kleinen Stückchens Schokolade wieder näherzubringen, teile Herr Franzke uns zum Schluss ein Stückchen vom Stückchen eines Stückchens Schokolade aus, welches wir dann essen durften. Zudem brachte Herr Franzke uns ganz viele Fotos mit, auf denen seine Reise, die Geschenkübergabe und die vielen leuchtenden Augen zu sehen waren. Es war ein interessanter Besuch und sehr informativ – so wird unsere Klasse bestimmt in diesem Jahr, wenn die Aktion wieder startet, sehr motiviert auf den Aufruf von Herrn Franzke reagieren! Ihr hoffentlich auch!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.