Startschuss für eine neue Langzeit-Rubrik: DAS ESG UND SEINE NACHBARN

Unser Schulgebäude ist SEHR imposant und lässt seine Nachbarn ganz schon „klein“ aussehen. Und sowieso: Möchtet ihr eine Schule in eurer unmittelbaren Nachbarschaft haben (der Elli-Markt bestimmt schon, aber „normale“ Anwohner …)?! Was ist mit LehrerInnen, die „fußweit“ der Schule wohnen – ist das praktisch oder auch mal extrem nervig?!

Wir haben uns darüber Gedanken gemacht – dabei herausgekommen ist die Idee einer neuen Langzeit-Rubrik, die wir „Das ESG und seine Nachbarn“ taufen. Wir strömen immer mal wieder hinaus aus „unseren vier Wänden“ und treffen die ESG Nachbarn.

Gestartet sind wir in der Woche vor den Osterferien. Da haben wir die Blog-Sitzung in die „Schleckerei“, die Eisdiele am Dreiecksplatz, verlegt. Der Besitzer dort hat uns viel über sein etwas anderes Eis erzählt und – tataaa – er hat uns sogar einen Eis-Gutschein spendiert, den wir euch nicht vorenthalten wollen. Also: Artikel lesen und Gutschein gewinnen! Maya und Mara haben das Interview für euch geschrieben!

Wir vom Blog hatten letzte Woche das Glück, einen der Nachbarn des ESG persönlich kennen zu lernen – und dieser macht auch noch sehr leckeres Eis. Wir waren zu Besuch in der Schleckerei am Dreiecksplatz.
Der Inhaber, Peter Dollheimer, stand uns für ein kurzes Interview zur Verfügung:
1. Seit wann gibt es die Schleckerei schon?
Seit August 2016
2. Wie viele Sorten haben Sie zurzeit im Sortiment?
Immer mindestens 10 verschiedene, dennoch habe ich kein festes Sortiment (nur Vanille, Schokolade und Stracciatella sind eigentlich immer da).
3. Was ist besonders an Ihrem Eis
Ich arbeite mit der Frucht selbst und benutze deswegen keine Aromen und Geschmacksverstärker. Außerdem ist das Eis so zuckerreduziert.
4.Wie kommt man auf die Idee, Kürbiskerneis zu produzieren?
Also zum einen schmeckt das Eis sehr gut und es gibt sehr viele Leute, die experimentierfreudig sind und gerne mal etwas Neues probieren. Dazu kommt noch, dass das Eis auch für zum Beispiel Allergiker gut geeignet ist, da es mit Sojamilch und aus Kürbiskernen gemacht wird.
5.Warum kostet das Vanille Eis denn 30 Cent mehr als das andere Eis?
Das liegt leider daran, dass die Vanille im Moment ziemlich teuer geworden ist. 70% der Bauern in Madagaskar wurden aufgekauft und der Preis ist auf 600€ pro Kilo gestiegen.

Vielen Dank, dass Sie sich kurz Zeit für uns genommen haben.

Außerdem verlosen wir noch einen Gutschein für ein Eis (kann man diese Woche bei ansteigenden Temperaturen ja gut gebrauchen …)! Und wir können sagen, dass es sich auf jeden Fall lohn mitzumachen, denn das Eis schmeckt echt sehr gut!! Um diesen Gutschein zu gewinnen müsst ihr nur die folgende Frage richtig beantworten.

Wo liegt das Hauptanbaugebiet von Vanille?

Antworten in das Kommentarfeld!

2 thoughts to “Startschuss für eine neue Langzeit-Rubrik: DAS ESG UND SEINE NACHBARN”

  1. Liebe Louisa, lieber Konstantin! Herzlichen Glückwunsch! Ihr erhaltet einen Gutschein für die Eis-Schleckerei! Ab Donnerstag abzuholen am LZ!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.