Tag 7 – ESG@Home

Heute berichtet Melanie, wie ESG@Home bei ihr so läuft:

Hoffentlich gilt die Schulschließung nur bis zu den Osterferien – dann ist nämlich schon über die Hälfte des Onlineunterrichts geschafft. Ich muss sagen, traurig bin ich deswegen nicht wirklich. Auch, wenn ich denke, dass sich die meisten mittlerweile eine neue Routine überlegt haben und wissen, wie sie mehr oder weniger effektiv arbeiten können: Mir persönlich fehlt einfach die vorgegebene Struktur. Über nerdl passiert es mir nämlich häufig, dass ich entweder zu früh fertig bin, dann 10-15 Minuten sinnlos am Handy hänge, um dann am nächsten Fach weiterarbeiten zu können. Oder, dass ich so vertieft in eine Aufgabe bin, dass ich die Bearbeitung mit in die nächste Stunde ziehe und dann dort zeitlich hinterher bin. 

Ansonsten kann ich noch sagen, dass ich WhatsAppWeb momentan fast mehr benutze als nerdl. Allerdings nicht, um übermäßig viel zu chatten (da habe ich gar keine Motivation zu), sondern, um die ganzen Collegeblock und Heftseiten mit dem Handy zu fotografieren und dann an mich selbst zu schicken. Das ist wahrscheinlich nicht die effizienteste Lösung, aber zumindest funktioniert sie immer. 

Auf den Bildern sieht man übrigens, wie gut (oder eher schlecht 🙂 ) ich mich momentan organisieren kann: Jeden Morgen wird der Schreibtisch schön aufgeräumt und nach acht Stunden… naja.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.