Was bedeutet Europa für dich? – Kunst auf dem Dreiecksplatz


Unter diesem Motto malten auch vier Schülerinnen des ESG Ihre Beiträge auf dem Dreiecksplatz.
Dana Beckebans , Q1, thematisiert den Brexit mit einem trauernden Gesicht und verzerrtem Kopfschütteln.
Tolle Farbigkeit. Klare Aussage. Subtil gemaltes Gesicht.
Marlene Lutze, Klasse 7d, hat das Miteinander der Kulturen im Blick und malt sorgfältig abstrahierte Logo- Figuren verschiedener Ethnien.
Erza Baftiri und Josefine (Josi) Wrobel , Klasse 6d,  sind für Ihre Disziplin und ihren Fleiß ebenfalls zu loben. Sie waren die beiden jüngsten Teilnehmerinnen und zeigen in deutlich kontrastierend gemalten Motiven ebenfalls ein klares Bekenntnis zu Weltoffenheit und Frieden.
Alle Beiträge, auch die außerhalb des Wettbewerbs entstandenen Europa- Fahnen aus unseren beiden 5. Klassen, werden auf der Website der Schule für Musik und Kunst gezeigt.
Trostpreise soll es bei Abholung für alle Teilnehmer des Wettbewerbs geben.
Die Gewinner erhielten 500.-, 300.- und 200.- Euro für den 1., 2. und 3. Preis.
Leider wählte die Jury, trotz toller Qualität der ESG Bilder, keines der eingereichten ESG- Werke.
Trotzdem hat es Spaß gemacht und die Schülerinnen konnten interessante Kontakte für weitere Ausstellungen knüpfen.
Dana und Marlene sollten wir bei einer ESG- Talente- Ausstellung im nächsten Jahr wiedersehen.
Für den Blog: Karin Davids

https://www.musik-kunstschule.de/wettbewerb-der-bildenden-kunst-2019

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.