Was manche nicht zu fragen wagen – das ESG auf dem heißen Stuhl

1.Ist das hier eine Ganztagsschule?

Wer in der Jahrgangsstufe 5 und 6 den ganzen Tag im ESG bleiben möchte, kann das sehr gerne, muss es aber nicht. In unserer ÜMI hast du die Möglichkeit, mit älteren Schülerinnen und Schüler gemeinsam essen zu gehen, deine Hausaufgaben in kleinen Gruppen zu erledigen und unseren tollen Spiel- und Entspannungsbereich zu nutzen. Dabei kannst du wählen, welche Tage du in der Woche kommen und ob du bis 16 Uhr bleiben möchtest. In höheren Jahrgangsstufen wird es Nachmittagsunterricht geben, aber nur an einzelnen Tagen.

Beantwortet von Tanja Milse, Koordination Übermittagsbetreuung

2. Bili, IB – lernen alle am ESG nur noch Englisch?

Natürlich nicht – bei uns ist Englisch eine von drei Fremdsprachen und setzt in der 5.Klasse mit regulärer Stundenverteilung ein. In der 7.ten Klasse unterrichten wir Geschichte als BiLi – Fach für alle SuS, damit die SuS entscheiden können, ob sie BiLi ab der 8.Klasse als Schwerpunkt wählen möchten. Wer sich für den Schwerpunkt BiLi ab Klasse 8 entscheidet, hat die Sachfächer Geschichte, Erdkunde und Biologie auf Englisch. Alle anderen SuS haben alle Fächer außer der Fremdsprachen auf Deutsch.In der Oberstufe kann man neben dem Abitur den IB Abschluss machen. Falls man sich für das IB entscheidet, hat man natürlich mehr Fächer auf Englisch.

Beantwortet von Yvonne Bansmann, Fachkoordination Englisch

3. G8 oder G9?

Das ESG wird, wie es das Landesgesetz vorsieht, zu G9 zurückkehren. Das betrifft bereits die kommende Klasse 5. Die Schulkonferenz könnte den Antrag auf Beibehaltung von G8 stellen – dies könnte frühestens im Herbst 2018 geschehen. Wir gehen nicht davon aus, dass ein Antrag gestellt wird, da die Stimmung unter der gesamten Schulgemeinde eindeutig zu G9 tendiert.

 Beantwortet von Martin Fugmann, Schulleiter

4. Was gibt es für AGs?
Es gibt ein sehr reichhhaltiges AG Angebot für alle Klassen- und Jahrgangsstufen. Eine komplette Liste findet man auf der Website des ESG (www.esg-guetersloh.de)

Beantwortet von Martin Fugmann, Schulleiter

5. Wann wählen die Kinder ihren Wahlpflichtbereich und was wird angeboten?
In der 8. und 9. Klasse wird es für euch einen „Wahlpflichtbereich“ geben. Hier könnt ihr aus einem Angebot, das euch die Schule machen wird, Schwerpunkte wählen.Zum einen könnt ihr euch für einen bilingualen Schwerpunkt entscheiden, in dem ihr in Fächern wie Geschichte, Erdkunde und Biologie weitgehend in der Fremdsprache unterrichtet werdet. Ein weiterer Schwerpunkt besteht darin, dass ihr zusätzliche Angebote in den naturwissenschaftlichen Fächern sowie in Informatik und Mathematik („MINT“ → Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik) bekommt. Ihr könnt euch auch für einen Schwerpunkt „WMK“ (Wirtschaft, Medien, Kommunikation) entscheiden. Ab der Klasse 8 haben wir mit Französisch eine dritte Fremdsprache im Angebot. Außerdem wird es musikalische Zusatzangebote geben.
In einige dieser Schwerpunkte werdet ihr alle schon in der 7. Klasse „hineinschnuppern“. Es kommt also in der Mittelstufe eine spannende Zeit auf euch zu.

Beantwortet von Detlef Kindermann, Koordination Mittelstufe

6. Ist das ESG eine Eliteschule? 

Manche Güterloher denken dies vielleicht, weil wir so viele tolle Sachen anbieten. Wir sind aber sicher keine Eliteschule und wollen das auch nicht sein. Das ESG ist eine richtig gute Schule und heißt alle Schülerinnen und Schüler mit Gymnasialbefähigung willkommen. Wir haben uns zum Ziel gesetzt, jeden nach seinen Stärken und Interessen bestmöglichst zu fördern. Dass wir am ESG eine ganz geringe Quote an „Wiederholern“ und „Abgängern“ haben, ist ein Zeichen (von vielen) dafür, dass uns dies schon ganz gut gelingt.

Beantwortet von Thomas Rimpel, Stellvertretender Schulleiter

7. Gibt es immernoch keinen Kunstunterricht?
Kunstunterricht wird für alle Klassen erteilt.

Beantwortet von Martin Fugmann, Schulleiter

8. Ist das IB am ESG wichtiger als das Abitur?

Das IB ist ein zusätzliches Angebot, das  in der Oberstufe interessante Möglichkeiten bietet, in die weite Welt zu blicken.

Beantwortet von Marcus Kühle, IB-Koordination

9. Wann werden welche Fremdsprachen gelernt?
Ab der 5.Klasse bieten wir Englisch als weiterführende Fremdspache an, da Englisch in der Grundschule ab der 1. Klasse unterrichtet wird. In der 6. Klasse kann man als Schüler/in zwischen Latein oder Französisch wählen, eine Fremdsprache muss allerdings gewählt werden. in der 8.Klasse kann die 3. Fremdsprache wählen (die 3. FS ist bei uns Französisch). Ab der 10.Klasse kann man dann Spanisch als neueinsetzende Fremdsprache wählen.

Beantwortet von Yvonne Bansmann, Fachkoordination Fremdsprachen

10. Werden evangelische Kinder bevorzugt aufgenommen? Muss man in den Gottesdienst gehen?
Bevorzugt aufgenommen? Nein. Das „Evangelisch“ im Namen der Schule kommt von „Evangelium“, nicht von einer einzigen Glaubensrichtung. Die ökumenischen Schulgottesdienste in der Martin-Luther-Kirche wenden sich an alle Schülerinnen und Schüler. Aber wer aus Glaubensgründen nicht an einem christlichen Gottesdienst teilnehmen möchte (z.B. Muslime), muss nicht kommen.

                                   Beantwortet von Martin Schewe, Schulpfarrer

11. Fällt Unterricht aus?
In der fünften und sechsten Klasse werden alle Schülerinnen und Schüler immer bis nach der sechsten Stunde (13:15Uhr)  unterrichtet. Ist ein Lehrer oder eine Lehrerin krank,  wird er/sie vertreten.

Beantwortet von Julia Kämpken, Lehrerin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.