Was war los …

… in der Woche vom 3. bis zum 9.2.2020?! Melanie bewahrt für euch den Überblick:

Draußen ist es ungemütlich und morgen müssen wir nicht zur Schule. Warum also nicht kurz Zeit nehmen und die letzte Woche Revue passieren lassen.

In Thüringen wurde am Mittwoch ein neuer Ministerpräsident gewählt – Thomas Kemmerich (FDP). Dieses Amt erlangte er durch Stimmen von CDU, FDP und AfD. Letztere Partei sorgte für große Aufregung und Prosteste in der Bevölkerung noch am Mittwoch. Kemmerich wurde vorgeworfen, er hätte die Wahl nicht annehmen dürfen und man könne nicht mit einer rechten Partei zusammenarbeiten. Die Vorsitzenden der Parteien im Bundestag äußerten sich ähnlich. Darüber hinaus wurden Parallelen zum Aufstieg der NSDAP in der Weimarer Republik gezogen. Am Donnerstag kündigte Kemmerich nach 25 Stunden Amtszeit seinen Rücktritt an und vollzog diesen am Samstag. Die Situation ist momentan etwas unübersichtlich, es gibt jedoch zwei Hauptlager. Das eine strebt Neuwahlen an, das andere möchte den vorherigen Ministerpräsidenten Bodo Ramelow (Linke) wiederwählen.

Donald Trump wurde durch den Senat von seinem Impeachment freigesprochen. Seine Partei, die Republikaner, haben dort eine Mehrheit. Allerdings stimmte auch ein Mitglied der Republikaner gegen ihn. Trump feierte sich jedenfalls ausgiebig für seinen Freispruch und betonte, er habe schließlich nichts falsch gemacht und die Demokraten seien bösartige Personen. Außerdem entließ er zwei Zeugen, die im Verfahren gegen ihn ausgesagt hatten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.