YouTuber EsKay bringt unsere Schulaula zum Überlaufen

Sich am Sonntagabend schon so richtig auf die Schule freuen?
Kommt ja jetzt nicht soooo oft vor, aber auf diesen Wochenstart h a b e n sich viele Schüler und v.a. Schülerinnen so r i c h t i g gefreut.
Der Grund: Der bekannte YouTuber EsKay war zu Besuch am ESG. Bloggerin Chantal war vor Ort und berichtet!

Am Montag, 13.2.17, fand um 14:30 Uhr eine Veranstaltung mit dem YouTuber Eskay statt. Schon Minuten vor dem eigentlichen Beginn war der ganze Gang vor der Aula voll. Die Stimmung war angespannt, alle hatten die Handys griffbereit und konnten es kaum erwarten. Dann endlich kam EsKay die Treppe hoch …

… charming!

Mit einem charmanten Lächeln und dem Händeabklatschen einiger Schüler brachte er Stimmung in die Menge, während er die Aula betrat. Die ersten vier Reihen wurden den WMK-Klassen gesichert, alle anderen Besucher durfte sich auf die übrigen Plätze verteilen.
Erst als das Mikrofon anging, waren alle Schüler still, dann startete er die Präsentation und begann zu reden…
Zuerst stellte er sich vor und erzählte etwas über sich und teilte uns seine ersten Erfahrungen mit. Dann erklärte er uns einige interessante Dinge über seinen regelmäßigen Tagesablauf, welchen es gar nicht gibt, denn als YouTuber ist man sozusagen sein eigener Boss, es gibt keine bestimmten Arbeitszeiten, aber dafür muss man sich selbst motivieren können und Kreativität, Leidenschaft und Geduld besitzen. Der Weg nach oben ist nicht immer ganz leicht, beschrieb Eskay, er selbst brauchte mehr als zwei Jahre bis er eine „angemessene“ Klickzahl erreichte. Er betonte auch, dass er YouTuber, Student und Privatperson zugleich ist, denn ja, er studiert und empfahl allen das Studium oder gar die Schule niemals wegen YouTube allein abzubrechen. Im Anschluss erklärte er noch, wie die YouTuber Geld verdienen, dies passiert hauptsächlich durch Werbung vor dem Video oder für bestimmte Markenprodukte und durch den Verkauf von z.B. Kleidung mit dem Namen oder Logo des YouTubers darauf.
Danach durften alle die wollten ein Foto mit ihm machen oder nach einem Autogramm fragen (auch ich war dabei und musste ungefähr 2 Stunden dafür anstehen). Auch hier merkte man, dass man mit über 300.000 Abonnenten schon eine kleine Berühmtheit ist. Insgesamt machte er einen sehr sympathischen Eindruck und dank ihm wissen alle, die da waren, ein bisschen mehr über das YouTube-Leben:-).

EsKay berichtet über sein Leben als YouTuber … und darüber, dass er auch noch ein anderes hat …
Bloggerin Maleen und YouTuber EsKay

Unsere Gewinnfrage an euch: Wie heißt der YouTuber EsKay mit richtigem Namen???

5 Gedanken zu „YouTuber EsKay bringt unsere Schulaula zum Überlaufen

    1. Richtig, Lucy!
      Wir haben einen kleinen Preis für dich, den du dir am Freitag in der ersten großen Pause am Lehrerzimmer abholen kannst (frag´ nach Frau Rapp:-)).
      Danke für dein Interesse am Blog! Bleib uns treu!
      Deine Blogger!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.