„Denn es gibt immer Licht“ – hoffnungsvolle Grüße ins Wochenende

Dass Gedichte ans Herz gehen und lyrischem Sprechen eine Kraft innewohnt, das zu überwinden, was wir oftmals nicht in Worte fassen können, das zeigte uns in der vergangenen Woche die Poetin Amanda Gorman.

Die 22-jährige Lyrikerin trug auf der Amtseinführung des neuen US-Präsdenten Joe Biden ein selbstverfasstes Gedicht mit dem Titel „The Hill we climb“ („Der Hügel, den wir erklimmen“) vor.

„I really wanted to use my words to be a point of unity and collaboration and togetherness“ – so beschrieb die junge Dichterin ihre Gefühle hinter ihrem Text.

Wir finden es sehr inspirierend und schicken euch damit einen Gruß zum Wochenende.

Hier geht es zu der Übersetzung und zu dem Originaltext.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.