Besuch der „World of Rhythm“ im Theater Gütersloh

Die Klassen 5a, d und e und die Chorkinder 6 haben heute zusammen mit ihren Klassen- und Musiklehrkräften in der 5. und 6. Stunde in eine andere Welt gewechselt: „World of Rhythm“ hieß diese und war im Theater Gütersloh zu erleben. Dort begeisterten die beiden professionellen Percussionisten Aron Leijendeckers und Dan Townsend (Mitglieder der Nordwestdeutschen Philharmonie) mit rasanten Rhythmen, einem spannenden Instrumentarium, aber auch mit sehr melodiösem und emotionalem Spiel.

Hier ein kleiner Einblick von teilnehmenden Bloggerinnen Malou, Mia und Maxi:

Erstmal ging es mit einem lauten Trommelwirbel los und dann startete die Aufführung. Wir durften zunächst verschiedene Body-Percussions-Schläge zu Liedausschnitten spielen. Anschließend sollten wir zu unterschiedlichen Takten klatschen. Sie haben uns auch gezeigt, dass leise und ruhige Musik wunderschön sein kann (*weniger ist mehr), auch ohne Taktvorgaben. Alles wurde auf dem Marimbaphon gespielt, das war mega-schön! Sie haben uns auch gezeigt, dass man jedes Instrument mit etwas anderem verbinden kann – mit Jahreszeiten, Kontinenten, Ländern usw. Zum Schluss gab es noch eine Schlagzeug-Zugabe. Vor allem war der Moment mit den LED-Trommel-Sticks beeindruckend. In einem komplett verdunkelten Konzertraum konnte man beobachten, wie der Profi seine Sticks in schwindelerregender Geschwindigkeit auf der Trommel herumwirbelte.

Insgesamt war das ein tolles Konzerterlebnis!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.