#OnlineAmLimit

Der Safer Internet Day 2023

Bist du #OnlineAmLimit? Ist deine Mediennutzung in Ordnung oder fühlst du dich durch diese gestresst und irgendwie aus der Balance geworfen? Hast du manchmal das Gefühl, du dringst gar nicht mehr durch zu deinem Gegenüber oder wisst unter Freunden gar nichts mehr ohne das Smartphone anzufangen?

Oder: Kennst du das hier:

Diese u.a. Fragen stehen im Zentrum des diesjährigen „Safer Internet Day“ – kurz „SID“.

Weiterlesen

Mission completed – Fünfter Workshop zur Medienscouts-Qualifizierung geschafft

Der Tag heute stand ganz unter dem Motto „Gaming“. Wir haben unser eigenen Spiel kreiert und „Höhle-der-Löwen-mäßig“ auf den Markt gebracht.

Unser Tagesplan

Sehr spaßig war die Green Screen Foto Session, bei der diese schönen Schnappschüsse entstanden sind:

Und dann schließlich der Höhepunkt: Die Verleihung der Zertifikate – schaut mal:

Weiterlesen

Professionalisierung der Medienscouts am ESG

Fortbildungstag 3: Cybermobbing, Sexting und Cybergrooming – Gefahren im Netz

Heute ging es weiter: Eine Abordnung der Medienscouts am ESG war von 9.00h bis 15.00h im Kreishaus für das dritte Modul der Medienscoutsqualifizierung. Drei sehr unschöne Aspekte der sonst so bunten digitalen Welt standen heute auf dem Plan: Cybermobbing, Sexting und Cybergrooming. Wir nehmen euch mal ein wenig mit auf diese Fortbildung:

Neben der genauen inhaltlichen Abgrenzung und diverser Beispielfallanalysen (Folgen für die Opfer und Nutzen für die Täter) ging es auch um rechtliche Fragen (Welche Handlungen sind strafbar? Wer ist strafmündig? Welche Strafen kann welches Verhalten nach sich ziehen?).

Mediencoach Kristina Langner erklärt, was Cybermobbing überhaupt ist und wie ein Cybermobbing-Gefüge aufgebaut ist.
Weiterlesen

„Beziehungsarbeit ist durch nichts zu ersetzen“

Einblicke in den Elternabend „Medientrends und Cybermobbing“

Jugendliche brauchen ihren Raum – und mehr und mehr liegt dieser Raum eben im Internet.

Eva-Lotte Heine von der Landesanstalt für Medien NRW

Dabei gibt es ganz klare Medientrends, die die Referentin Eva-Lotte Heinen von der Landesanstalt für Medien NRW gestern Abend in einer 90-minütigen Informationsveranstaltung eingangs vorgestellt hat. Diese Trends werden euch nicht verwundern, aber vielleicht die entsprechenden Altersfreigaben?

Die beliebtesten Apps und die entsprechenden Altersfreigaben

Die Sinnhaftigkeit dieser Altersfreigaben ergibt sich mit einem Blick auf problematische Inhalte dieser Plattformen und die Tatsache, dass dort eben Inhalte erscheinen, die man nicht steuern kann, z.B. Feeds, die ein Algorithmus vorschlägt.

Weiterlesen

Einblicke in die Arbeit der Medienscouts am ESG

„Beachen“ und (be-)arbeiten in Greten Venn

Wir sind zurück! Drei coole Tage in Greten Venn liegen hinter uns. Wir hatten mächtig Spaß, haben aber auch einiges geschafft!

Schwerpunkte unserer Arbeit waren

  • der Umgang mit und die Entlarvung von Fake News,
  • die Frage, was sich hinter dem Begriff „Digital Wellbeing“ verbirgt,
  • die Sichtung von (gefährlichen) Internet-Trends und
  • die nebenbei auch die Verbesserung unserer Beachvolleyball Qualitäten 🙂

Auch über unser Selbstverständnis als Medienscouts an unserer Schule haben wir gesprochen. Wir wollen nicht diejenigen mit dem erhobenen Zeigefinger sein, sondern eher Unterstützung bieten im manchmal chaotischen, manchmal gefährlichen, manchmal verführerischen, manchmal irreführenden Mediendschungel.

Wir sind selbst (fast) alle bei WhatsApp, Snapchat, TikTok oder Instagram unterwegs und wollen da viele Dinge auch nicht mehr missen oder verteufeln, aber einige eben auch nicht mehr erleben bzw. kritisch(er) damit umgehen.

Weiterlesen

Unser Einsatz in euerm Unterricht

Medienscouts zum Thema „WhatsApp und Klassenchat“ – Ein Nachtrag von uns für euch

In den letzten zwei Wochen waren wir Medienscouts fleißig unterwegs und haben mit allen fünfen Klassen einen 90-minütigen Workshop zu Thema „WhatsApp/ Klassenchat“ durchgeführt. An dieser Stelle sagen wir euch ein ganz großes Dankeschön dafür, dass ihr euch so toll darauf eingelassen und mitgemacht habt!

Im Nachtrag liefern wir euch hier nochmal ganz hilfreiche Informationen zum Thema „Regeln für den Gruppenchat in WhatsApp„.

Vielleicht ist es – nicht nur für euch – immer mal wieder hilfreich, darüber mit der Klasse ins Gespräch zu kommen und sich diese Regeln in Erinnerung zu rufen.

Außerdem nochmal Informationen, zu der Frage, die wir ja auch mit euch diskutiert haben: Warum ist WhatsApp eigentlich erst ab 16? Bestimmt findet ihr einiges aus unserem Workshop hier auch wieder.

Und wenn ihr weiterhin Lust auf das Thema habt, wenn ihr vielleicht aber auch an den Tagen unseres Workshops nicht in der Schule wart oder ihr vieles aus dem Workshop einfach nochmal in Ruhe nachschauen wollt, dann legen wir euch dieses Video ans Herz.

Last but not least könnt ihr euer Wissen rund um WhatsApp hier nochmal in einem Quiz testen!

Wir freuen uns, wenn wir bald mal wieder zu Besuch in euren Klassen sind und mit euch ins Gespräch kommen dürfen.

Eure Medienscouts am ESG

Die Macht der Bilder im Netz …

… und Tipps, um damit umzugehen

Unter der Überschrift „Plötzlich Krieg im Social-Media-Feed“ greift Handysektor, ein Angebot der Landesanstalt für Kommunikation (LFK), das sich für Medienkompetenz einsetzt, ein ganz aktuelles Thema auf.

Worum geht es?

Auf einmal, ohne dass du es willst oder absichtlich gesucht hast, wirst du auf dem Handy oder dem I-Pad mit Bildern oder Videos aus dem Krieg konfrontiert. Dabei hast du dir eigentlich nur ein neues Video bei TikTok ansehen wollen. Und diese Bilder bleiben dir im Kopf. Was macht man jetzt, wie gehst du damit um, woher weißt du, ob die Bilder echt sind und was ist eigentlich „Doom Scrolling“ – darum geht es in dem Beitrag „Plötzlich Krieg im Social-Media-Feed„. Wir Medienscouts legen euch den Artikel sehr ans Herz. Vielleicht lest ihr ihn auch gemeinsam in der Klasse und kommt darüber ins Gespräch. Manchmal hat man es gar nicht selbst in der Hand, was einem zugespielt wird und dann ist es wichtig, darüber zu sprechen!