Projekt Nr. 35: gestaltend gesund

Ein Interview mit Frau Davids

J: Warum haben sie sich für dieses Projekt entschieden?
D: Mittlerweile ist es so, dass Gemeinheit zum Alltag geworden ist. Zwar gab es schon immer Gemeinheiten, jedoch vervielfachen sich diese Gemeinheiten momentan durch das Internet. Ich hatte schon immer den Traum, die Welt zu einem besseren Platz zu machen und deswegen habe ich mich für dieses Projekt entschieden.

J: Worum geht es in diesem Projekt?
D: Wie gesagt, ich möchte als Mensch etwas bewirken. Wir beschäftigen uns mit dem sogenannten Cybermobbing und hatten auch schon die Polizei bei uns, die uns noch mehr über das Thema informiert hat. Wir gestalten Plakate und hängen diese dann am Ende auch auf.

J: Was wollen sie mit Ihrem Projekt bewirken?
D: Über die Plakate wollen wir alle darauf aufmerksam machen, über ihre Probleme zu reden, denn nur so können wir was verändern.

J: Wenn sie anderen einen Tipp geben könnten, welcher wäre das?
D: Mache nicht mit und bleib stark.

J: Vielen Dank für das Interview!

Für euch gecheckt von Clara und Jenny

One thought to “Projekt Nr. 35: gestaltend gesund”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.