Gute Nachrichten

Wir haben sie ja in diesen Tagen so nötig – die guten Nachrichten dieser Welt!

Umso schöner, dass wir diese auch heute wieder auf unserer Plattform verbreiten dürfen: Am 21.6.2020 um 13.24h erblickte der kleine Lasse Ordelheide das Licht der Welt!

Seine Mama – Maren Ordelheide – schickt euch allen schöne Feriengrüße!

Und wir? Ja, wir gratulieren natürlich Frau Ordelheide und ihrem Mann ganz herzlich zum kleinen Lasse!

Time to say goodbye –

aber ein Wiedersehen wird es geben

Nachdem euch etliche LehreInnen am Freitag noch ein paar Worte mit auf den Weg in die Ferien gegeben haben, richtet sich in diesem Post noch eine Lehrerin gesondert an euch, denn sie hat entschieden, zum nächsten Schuljahr nicht wiederzukommen, was wir als sehr, sehr schade empfinden…

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, liebe ehemaligen Schülerinnen und Schüler und Kolleginnen und Kollegen,

Ende dieses Schuljahres verlasse ich schweren Herzens und früher als geplant aus persönlichen Gründen das Evangelisch Stiftische Gymnasium, an dem ich seit 1994 tätig war. Aufgrund der derzeitigen Situation habe ich mich entschlossen, Euch / Ihnen diese Entscheidung erst nach dem letzten Schultag und meiner offiziellen Verabschiedung durch Herrn Fugmann (Ihnen und allen anderen nochmals ein herzliches Dankeschön für alles 🙂 ) mitzuteilen. Ich bitte um Verständnis!

Ich vermisse den Präsenzunterricht und werde ihn sicher auch in Zukunft vermissen. Äußerst ungern lasse ich “meine” tollen Klassen (6f, 8c, 9c) und Oberstufenkurse (EF Pädagogik und 2 Q1-Kurse Englisch) zurück. Mich tröstet allerdings, dass ihr / Sie weiterhin am ESG bestens aufgehoben seid / sind. Bei nächster Gelegenheit, d.h. wenn alles wieder “normal” ist, werde ich an der Schule vorbeischauen und mich persönlich von Euch / Ihnen verabschieden. 🙂

Allen dem ESG Verbundenen wünsche ich auch in Zukunft alles erdenklich Gute, viel Erfolg, Glück, Zufriedenheit und vor allem Gesundheit. Ich freue mich bereits jetzt auf ein Wiedersehen!

Herzlichst

Eure / Ihre

Rita Bohlmann 🙂                                                                  (28.06.2020)

Erfinder gesucht!

Schülerwettbewerb der Firma Beckhoff

Vielleicht ist das folgende Angebot der Firma Beckhoff etwas für euch in den Ferien – es winkt auch ein Preisgeld! Lest doch mal:

Die Sommerferien stehen vor der Tür und wir wollen den Erfindergeist in Ihren Schülerinnen und Schülern wecken.

Dazu veranstalten wir den Schülerwettbewerb #automationsummer | Erfinde deine Zukunft.

Schülerinnen und Schüler können unabhängig von Alter und Jahrgangsstufe an einem, an zwei oder allen drei Angeboten teilnehmen und sich die Chance auf ein Preisgeld von bis zu 200 € sichern. 

Weitere Informationen sind zudem auf unserer Webseite unter www.beckhoff.de/automationsummer zu finden.

Bei Fragen können Sie sich gerne an mich oder an automationsummer@beckhoff.de wenden. 

Was wir euch noch sagen wollten

Schuljahresabschlussworte eurer LehrerInnen

Die letzte Schulwoche ist auch irgendwie immer ganz schön emotional. Man ist ziemlich geschafft, die Luft ist raus, da wird nochmal um jeden Punkt und um jede Note gekämpft, da muss gewählt werden, da stehen Aufführungen und Präsentationen an, vielleicht noch ein Schulfest oder ein Sportfest. Es ist immer richtig was los. Dazu kommt dann der Abschied – der Abschied für 6 Wochen oder der Abschied von einer Klassengemeinschaft und/ oder einem (Klassen-)Lehrer/ einer Klassenlehrerin. Wir haben euren Lehrern hier auf dem Blog Raum zur Verfügung gestellt, um ein paar Worte an euch zu richten. Nehmt euch doch ein paar Minuten Zeit und lest, was sie euch noch sagen wollte …

(*Falls ihr reagieren möchte, nutzt das Kommentarfeld!)

Liebe 7a,
ich habe das viel zu kurze Schuljahr mit euch sehr genossen, weil es sehr witzig und nett mit euch war. Als Lehrer hatte ich es mit euch sehr leicht und eure Leistungen waren total toll! Leider werdet ihr nun in mehrere Klassen gehen und wir uns in dieser Form nicht wiedersehen – schade! Ich wünsche euch aber alles Liebe und Gute und freue mich, wenn wir uns in einer anderen Klasse oder Kurs nochmal begegnen! 
Schöne Ferien euch allen!
Moritz Tonk

Liebe 9b,
geschafft – zwei Jahre habe ich es mit euch und ihr mit mir ausgehalten! Es war für beide Seiten bestimmt manchmal nicht ganz einfach, aber man wächst an allen Dingen und Situationen, die einem widerfahren. Jetzt geht es auf in die Oberstufe. Ich hoffe, ich konnte ein wenig dazu beitragen, eure „Koffer“ dafür etwas zu füllen (das schöne Bild, was ich doch so gern verwende …) und wer weiß, wo wir uns am ESG wieder über den Weg laufen werden. Erholt euch jetzt erstmal gut von vier Monaten Homeschooling und zwei Jahren „rap“. Bleibt gesund und bis hoffentlich bald!
Sonja Rapp

Liebe Schülerinnen und Schüler,
liebe Kolleginnen und Kollegen,

ein ereignisreiches Schuljahr neigt sich dem Ende zu. Für einige war das Homeschooling eine willkommene Abwechslung, anderen fiel es sehr schwer die sozialen Kontakte auf ein Minimum zu beschränken. Trotz sozialer, technischer und/oder motivationaler Schwierigkeiten, haben wir alle das Beste aus der Situation gemacht. 
Es haben mich in den letzten Monaten viele schöne Arbeitsergebnisse erreicht und manchmal hat es sich fast schon wie normaler Unterricht angefühlt, wenn wir uns bei Zoom gesehen haben. Ich danke euch Schülerinnen und Schülern für den (digitalen) Austausch, danke aber auch meinen Kolleginnen und Kollegen, die immer ein offenes Ohr hatten. 
Wir haben uns nun alle eine digitale Auszeit verdient! 
Schöne Sommerferien wünscht euch 
Elvira Gummer 


(Das Bild ist von der lieben Elea (5c), die in der letzten gestaltungspraktischen Arbeit dargestellt hat, wie sie die letzten Monate empfunden hat. Vielen Dank dafür, Elea!)

Liebe EFa – das war ja ein kurzes Jahr!
Ich bin froh, dass wir letzten Mittwoch – dank „Elton“ und eingefrorener Pinguinen – noch so eine fantastisch-absurde Stunde hatten, mit grotesken Situationen – und endete der Tag auch tragisch, diese Doppelstunde gehörte noch uns! Jetzt verbrennen Sie den „Hanswurst“ und meistern erfolgreich die Q1 und Q2 – Sie packen das! Alles Gute, schöne Ferien, bleiben Sie gesund!
Ihre Sonja Rapp

Ich wünsche der gesamten Schulgemeinde erholsame und sonnige Sommerferien! Bleibt alle gesund und munter. Nach meinem ersten sehr aufregenden und hauptsächlich schönen Jahr am ESG freue ich mich schon auf das nächste Schuljahr mit euch (hoffentlich ein Schuljahr, in dem wir uns nicht nur vor dem Bildschirm treffen müssen). Bis zum nächsten „Jahr“.  
Liebe Grüße!
Lena Kühler

Ich sende geographische Grüße an den bilingualen Erdkundekurs der Klassen 9d/e sowie die Abiturientinnen und Abiturienten meiner Geographiekurse! Ich freue mich auf ein Wiedersehen und über Emails oder Postkarten aus der weiten Welt! 
Julia Kämpken

Liebe Q2a und liebe andere Klassen,


wer hätte gedacht, dass der „Abflug vom Türmchen“ mal so eine symbolische Bedeutung haben würde? Ihr startet alle mit sicherlich ganz unterschiedlichen Gefühlen in die Ferien und ich hoffe, dass nach der „Home-Schooling-Phase“ die „Holiday@Home-Phase“ nicht zu lang sein wird. Besonders meine Q2-SchülerInnen hatten während der Abiphase manche Last zu tragen, die sie am Boden gehalten hat. Ich hoffe, dass ihr euch jetzt nicht nur physisch für den „Abflug“ bereit seid, sondern trotz all der Umstände auch gedanklich in einen neuen Lebensabschnitt aufbrechen könnt. Wie das mit dem „Unterwegssein“ funktioniert, darauf seid ihr ja zumindest lyrisch gut vorbereitet 🙂 . Bleibt optimistisch und voller froher Erwartungen. Viel Glück für euren Freiflug!
Euer (Flug-)Lehrer
Timo Ostermeier

Liebe 9c,
ich bin stolz, dass ich euch zwei Jahre lang unterrichtet habe, denn ihr wart eine tolle Klasse. Das fanden alle anderen auch. Ich habe immer wieder etwas Neues mit euch ausprobiert und ihr habt immer mitgemacht und mir dazu noch auf freundliche Art gesagt, welche von meinen Ideen wohl noch verbesserungswürdig sind. Und in der letzten Zeit wart ihr so vollständig und dauerhaft anwesend, wie man sich das nur wünschen kann. Ihr seid auf jeden Fall ein Vorbild für jede Form des Online-Lernens!
Und jetzt wünsche ich euch zunächst ganz schöne Ferien, und danach hoffe ich, dass wir uns in dem einen oder anderen Kurs wiedersehen und noch weitere Höhen und Tiefen des Schulalltags gemeinsam meistern werden. Alles Gute für euch!
Bruntje Beckers

Lieber Q1-Deutschkurs!
Vielen Dank für diese wirklich nette Zusammenarbeit. Ich war während der ganzen Zeit bei euch immer motiviert, euch ordentliche Angebote zu machen, weil immer so viel zurückkam. Ich glaube, dass viele von euch die Zeit des Online-Lernens optimal genutzt haben und auch persönlich ein ganzes Stück weitergekommen sind. Sehen wir das ganze doch mal positiv: Das war doch mal eine ganz neue Herausforderung, und wir haben sie gemeistert.
Ich freue mich darauf, auch im nächsten Schuljahr mit euch zusammen Unterricht machen zu können. Auf welche Art auch immer: wir werden das schon ganz gut hinkriegen. 
Und jetzt wünsche ich euch richtig schöne Ferien, die ihr total verdient habt!!!
Bruntje Beckers

Liebe Teilhaber der Schokoladenfabrik,
Eintausendundsechzig Youtube-Klicks ist das aktuelle Zwischenergebnis dieser Woche. Wenn ihr darauf genauso stolz seid wie ich, dann ist das schon mal ein gutes Fazit. Für mich war es die beste Entscheidung dieses Schuljahres, dieses Theaterexperiment mit euch zu wagen, und ich bin wirklich glücklich, dass ich zwölf mutige Mitstreiter gefunden habe. Wir haben etwas gemacht, was es in der Form wirklich noch gar nicht gab. Und wie ich euch versprochen habe, gehe ich weiter auf die Suche nach Zuschauern, die unser außergewöhnliches Stück zu würdigen wissen.
Danke für die Zeit, die ihr dafür aufgewendet habt. Danke für noch mehr und noch mehr Proben, in den Osterferien, Pfingstferien, Wochenenden… und danke für eure Geduld, die ihr mit mir und meinem Perfektionismus hattet. Leute wie ihr zeigen mir immer wieder, warum ich eigentlich meinen Job mache. Und wegen euch macht er richtig Spaß. Wir sehen uns im nächsten Schuljahr zum Eisessen, das ich sicherlich nicht vergessen werde (und hoffen wir, dass Augustus so lange überlebt)!
Ich wünsche euch richtig schöne Ferien.
Bruntje Beckers (UMPA Consulting)

Lieber EF-Partytrupp, 
ihr habt in diesem Schuljahr zwei tolle Parties für die Unterstufe organisiert und durchgeführt, die ich miterleben konnte. Wer da war, der hat gesehen wie viel Arbeit, Zeit und Kraft ihr dafür aufgewendet habt. Für das alte Schuljahr habt ihr euch für dieses Engangement also einen riesen Extra-Applaus verdient. Für das neue Schuljahr – falls ihr eure Partyreihe fortführen wollt bzw. coronabedingt dürft – wünsche ich euch viele neue helfende Hände aus eurer Stufe. Den Kiddies würdet ihr damit bestimmt wieder eine große Freude bereiten.
Hezliche Grüße und schöne Ferien
Ricarda Kemmerling

Hallo WG im ESG,
ohne euch macht Schule echt keinen Spaß. Ihr seid der Pausen- Anker, -Tröster, -Lacher, -Versorger, -Kümmerer, -Beistand, -Wohfühlfaktor, -Berater, -Quatschmacher und Gute-Laune-Bringer.
Freu mich schon, wenn wir alle wieder einziehen!
S.R.:-)

Und hier noch ein ganz dicker Dank an den ESG-Blog. Es ist unglaublich, wie aktuell ihr immer seid. Auf euch kann man sich verlassen, man verpasst garantiert nichts und wird jeden Tag durch irgend eine nette Meldung aufgemuntert. Man vergisst leicht, wie viel Arbeit dahinter steckt, weil alles so locker und leicht wirkt. Ich werde euch die Ferien lang vermissen und wünsche euch trotzdem eine richtig schöne Zeit!
Bruntje Beckers

Liebe Frau Beckers,
darauf regieren wir natürlich sofort: Herzlichen Dank „für die Blumen“, wir haben uns über dieses dicke Lob sehr gefreut!
Wir halten euch natürlich auch in den Ferien auf dem Laufenden – wenn etwas Wichtiges rund um das Thema Schule/ ESG passiert, dann nicht ohne, dass w i r es verbreiten:-)

Bleibt alles gesund und munter UND fröhlich!

Eure Blogger


Neues vom Beratungsblogger

Das „Corona-Schuljahr“ geht zu Ende – von der Spannung zur Entspannung

Da wird erzählt, dass da jemand auf der Jagd unversehens in die Nähe der Einsiedelei des großen Mönchsvaters Antonius am Rande der oberägyptischen Wüste kam. Von Ferne sah er, dass der berühmte Abt Antonius mit seinen Mönchen zusammensaß und sich freund­­schaft­lich mit ihnen unterhielt, statt irgendeiner Arbeit oder geist­lich­en Übung nach­zu­gehen. Das verdross ihn sehr und er dachte: „Typisch Mönche! Sitzen faul herum und gehen keiner Arbeit nach.“ Antonius bemerkte den Fremden. Weil er dessen Missfallen wahr­nahm, wollte er ihm erklären, weshalb es wichtig sei, manchmal auch ganz ungezwungen schein­baren Nichtig­kei­ten nachzugeben.

Antonius sprach deshalb den Jäger an und bat ihn: „Lege einen Pfeil in deinen Bogen und span­ne ihn!“ Der Jäger tat das. Antonius aber sagte: „Spanne den Bogen noch mehr!“ und er spannte ihn. Ein drittes Mal forderte Antonius ihn auf: „Spanne ihn noch stärker!“ Da wider­sprach der Jäger und sagte zu Antonius: „Wenn ich den Bogen noch mehr spanne, dann bricht er.“ Da erwiderte Antonius: „Das gleiche, was du vom Bogen sagst, gilt für den Menschen. Wenn Menschen sich über ein gesundes Maß hinaus Belastungen zu­mu­ten, dann zerbrechen sie irgendwann daran. Immer wieder also müssen wir uns also der Be­lastung entziehen.

Nach wohl keinem Schuljahr sind Schüler*innen und Lehrer*innen so geschafft und „überspannt“, wie nach diesem Schuljahr, das wohlmöglich als „Corona-Schuljahr“ in die Geschichte eingehen wird.

Umso wichtiger ist es, die nächsten Wochen – so gut eben möglich, ob mit oder ohne in den Urlaub fahren – zu nutzen, dass Leib und Seele sich entspannen und regenerieren können. Da hilft sicherlich nichts so gut und bewährt wie das Zusammensein mit anderen Menschen, Bewegung, Natur, gute Bücher und schöne Musik, kreative Tätigkeiten was auch immer euer Gespür für euch selbst euch rät.

Für die Zeit der Sommerferien werden auch Frau Heitmann und ich uns als ESGBeratungs­team bis zum Beginn des neuen Schuljahres verabschieden. Dies tun wir aber nicht, ohne allen zu danken, die in diesem Schuljahr bei uns in der Beratung waren und uns ihr Ver­trau­en entgegengerbacht haben. Wir durften sehr viele intensive Wege mitgehen und spannende, manchmal herausfordernde, Prozesse begleiten und haben auch von euch, von Eltern und Kolleg*innen sehr viel Dankbarkeit und Wertschätzung für unser Engagement er­fahren. Wir freuen uns, auch im neuen Schuljahr wieder für euch da zu sein!

Für die Zeit der Sommerferien verweisen wir wieder auf eine Reihe von Hilfsangeboten, dass ihr – im Fall der Fälle – auch in den kommenden Wochen wisst, wo jemand da ist, der euch weiterhilft.

Ich wünsche euch und euren Familien eine schöne, entspannende und tiefgehend erhol­sa­me Ferienzeit! Bleibt gesund und passt gut auf euch auf!

Euer Tobias Beckervordersandforth,
Beratungslehrer und Coach (DGfC)

Hier eine Übersicht der wichtigsten Hilfsangebote

Nummer gegen Kummer                              116 111 ( Mo-Sa 14-20 Uhr)

https://www.nummergegenkummer.de

Telefonseelsorge                                           0800/111 0 111 oder 0800/111 0 222 oder 116 123

https://www.telefonseelsorge.de                (Tag und Nacht sowie am Wochenende besetzt)

Kinderschutz-Zentrum Gütersloh                 05241/903550    (09-15 Uhr)

                                                                       0157/36386650  (Terminvereinbarung per WhatsApp)

https://www.awo-kinderschutzzentrum.de/formulare/index.php?form_id=7687

Caritas Online-Beratung

https://www.caritas.de/hilfeundberatung/onlineberatung/kinder-jugendliche/

Mädchenhaus Bielefeld e.V.                         0521/21010  (Tag und Nacht besetzt)

https://maedchenhaus-bielefeld-onlineberatung.de/startseite.html

Wendepunkt                                                 05241/85249-1 (oder am Ende die -2 oder -3)

[Beratungsstellen für Kinder/Jugendliche bei sexualisierter Gewalt]

https://www.kreis-guetersloh.de/themen/jugend/hilfen-bei-erziehungsfragen/sexueller-missbrauch/

pro familia Gütersloh                                    05241/20450

https://profamilia.sextra.de

Polizei-Notruf                                                110 (in dringenden, akuten Notfällen)

Schulleitergruß zum Ende eines verrückten Schuljahres

Liebe Schülerinnen und Schüler,

mit diesem Schreiben (s. bitte Anhang) möchten wir euch herzlich zum Ende des Schuljahres und zu den verliehenen Zeugnissen gratulieren und euch für den Sommer alles Gute wünschen.

Herzlichen Dank auch für eure Solidarität und Hilfsbereitschaft untereinander, die sicherlicher zum erfolgreichen Abschluss des Schuljahres beigetragen haben

Ich wünsche euch nun zunächst gute Erholung von einem anstrengenden Schuljahr, einen schönen Sommer trotz Lockdown, Gesundheit und weiterhin viel Geduld und Glück!

Euer
Martin Fugmann