„Fancy Friday“ auch im Oktober

Veranstaltungstipp!

Im Oktober wird die Veranstaltungsreihe „Fancy Friday“ in der Stadtbibliothek Gütersloh fortgesetzt.

Am 02.10.2020, von 16.00 – 18.00 Uhr könnt ihr SMASH BROS. ULTIMATE zocken!

Anmeldungen unter 05241 / 02118074 oder Stadtbibliothek-guetersloh@gt-net.de

Bitte Mund- und Nasenschutz mitbringen, darf am Platz abgenommen werden.

 

Viel Spaß und viele Grüße

Frau Peter

Klausurvorbereitung vor Ort des Gegenstandes

Q2 GK Geo on tour

Der Geographie Grundkurs Q2 war heute – zusammen mit Frau Kämpken – auf Exkursion in Dortmund Hörde. Rund um den Phoenixsee mussten die Schülerinnen und Schüler Aufgaben auf einem 8km langen Weg bearbeiten. Nach den LK- Klausuren und der langen Chorona-Zeit zuhause war die Exkursion eine schöne Abwechslung – und eine andere Art der Vorbereitung auf die Geo-Klausur am Donnerstag. (käm)


Was es hier wohl zu entdecken gab? Abiball-Location?!

 

Die Stichwahl zum Bürgermeister hat stattgefunden

von Felix Kupferschmidt 

Bist Du 16 und hast gewählt? Die Wahlbeteiligung lag bei 38%.
Wählen ist kein Zwang – aber das zentrale Instrument zur politischen Partizipation. Zu wenige Staaten auf der Welt haben eine so gut funktionierende Demokratie wie wir. Darauf können wir stolz sein und wir alle dürfen die Verantwortung dafür übernehmen.

Nobby Morkes hat am Sonntag unseren bisherigen Bürgermeister Henning Schulz abgelöst.

Henning Schulz geht …

 

Nobby Morkes kommt!

Danke für die Arbeit des alten und viel Erfolg für die Arbeit des neuen Bürgermeisters.

 Betrifft das eigentlich das ESG? Betriff das DICH?

JA! Nobby Morkes wird als Bürgermeister automatisch Mitglied unseres Kuratoriums. Herzlich willkommen!

Die Frauen und Männer des Kuratoriums sind ganz wichtig für unsere Schule, sie entscheiden vieles. Du findest sie hier.

Wenn Du Fragen hast, wie bei uns in Gütersloh Politik gemacht wird, wer was entscheiden darf und wo Du selber mitarbeiten kannst, sprich deine PolitiklehrerInnen oder einfach jemanden an, die/der schon wählen darf. Du bist wichtig und deine Neugier hilft uns allen weiter!

 

Facharbeit in Kunst – geht das überhaupt?

Vielleicht hat der ein oder die andere von euch schon die frisch gestaltete Vitrine im Eingangsbereich unserer Schule entdeckt? Nein? So sieht sie aus: 

Was sich dahinter verbirgt, sind zwei Facharbeiten im Fach Kunst. Die Gestalterinnen dieser Werke – Lisanne und Kendra Mersch – haben uns dazu einige Erläuterungen geschrieben. Wer weiß, vielleicht liebäugelt ja auch unter euch jemand mit einer Facharbeit in Kunst?! 

(von Kendra und Lisanne:

Arachnaphobie, Thanatophobie, Aphenophosmophobie…. Vielleicht hat man das ein oder andere mal gehört und weiß zum Beispiel was Arachnaphobie bedeutet (und es ist eigentlich ziemlich oft vertreten wenn ihr mich fragt…). Diese seltsamen Fremdwörter sind eigentlich häufig vertreten denn sie bezeichnen Ängste. Hast du Angst vor Spinnen? Hast du Angst vor dem Tod oder davor Lebendig begraben zu werden? Doch wie könnte man sich diese Vorstellen wenn man aus einem mir ehrlich gesagt seltsamen Grund Spinnen süß findet? Schaut doch mal vorbei und lasst euch in die Welt der wundersamen Ängste und Dunkelheit entführen!

Jeder Tag das gleiche, der graue Alltag zieht vorbei. Immer wieder der gleiche Stundenplan… wie kommt man nur aus diesem öden Kreislauf heraus? Oder müssen wir überhaupt einen „öden“ Kreislauf durchbrechen? Was ist, wenn all das Spannende doch schon ganz in der Nähe ist? Schaut doch mal vorbei in das Büchlein! Da gibt es jeden Tag was zum Schauen, obwohl noch nicht mal Dezember ist! Schlussendlich ist es auch immer wieder schön, durch eine solche Mappe zu schauen, um dem grauen Alltag mal zu entfliehen und um in einem kleinen bunten Rückzugsort seinen Blick zu schärfen, was wir doch alles so verpassen.

Sportunterricht mal (wo)anders

(von Bloggerin Katharina)

Sportunterricht mal anders – die Q2 beim Golfen!
Durch die momentane Lage ist es unseren Kursen leider nicht möglich, die gewählten Sportarten (für uns Schwimmen und Badminton) auszuführen. Was also stattdessen?
Die Aufgabe damals war, unseren MitschülerInnen u.a. neue Bewegungsimpulse zu geben. Da die Regierung vorgegeben hatte, dass Sportunterricht nach den Sommerferien (auch wegen Corona) zunächst nur draußen stattzufinden hat, passte die folgende Idee bestens. Vor allem knubbeln sich zudem nicht alle Q2 Kurse auf dem Sportplatz. Um endlosen Stunden auf dem Sportplatz zu entgehen, hat sich unser Q2 Sportkurs bei Frau Lauprecht-Busher also etwas Abwechslungsreicheres einfallen lassen: 
Ein Golfprobetraining am Marienfelder GC inklusive Fahrradtour hin und zurück.
„Golfen? Neee, darauf hätte ich Null Bock“ denkt sich sicher der*die ein*e oder andere jetzt – so auch einige aus meinem Kurs.
Was die wenigsten erwartet haben, war ein Nachmittag voller Lachern, Ehrgeiz und vielen, vielen fliegenden Bällen. Wer Golfen nur vom Minigolfen her kennt, der verpasst so einiges. Denn dank den Trainern Felix Matz und Niklas Schebaum konnten meinen MitschülerInnen mehr als nur ein paar sehr erfolgreiche Schwünge beigebracht werden.
Vielleicht hat einer von euch ja auch mal Lust, ein bisschen in andere Sportarten reinzuschnuppern?!

Ein Erinnerungsfoto an die etwas andere Sportstunde wurde natürlich auch geschossen:

Nachhaltigkeit am ESG

Ein Beitrag aus dem PRISMA Kurs der Jahrgangsstufe 8 

 

Hallo liebe ESG-Gemeinde und Blog-LeserInnen,

wir sind der Prisma-Kurs (Jgst.8). In diesem Kurs haben wir uns in letzter Zeit mit verschieden Aspekten der Nachhaltigkeit (z.B. zero waste, erneuerbare Energien, Mülltrennung, nachhaltige Ernährung, etc.) beschäftigt und dazu in Projektarbeit recherchiert. Anlässlich dieses wichtigen Themas und der heutigen ‚Fridays for Future‘ Demo haben wir ein paar Tipps, wie wir alle unseren Alltag am ESG nachhaltiger gestalten können (sowie Wünsche für die Zukunft).

Konkrete Tipps:

1) Fahrrad/Bus statt Auto

2) weniger Müll produzieren, z.B. durch wiederbefüllbare Wasserflaschen

3) In Coronazeiten: Stoffmasken statt Einwegmasken

4) weiterhin digital unterrichtet werden (und weniger Papier verbrauchen)

5) Müll in den Mülleimer werfen (wenn möglich getrennt) und andere Schüler*innen darauf aufmerksam machen, den Müll nicht einfach nur auf dem Schulhof liegen zu lassen.

 

Weitere Vorschläge:

-Wie wäre es mit einer Nachhaltigkeits-AG?

-Probiere doch mal aus, deinen eigenen Vielzweckreiniger zu produzieren (https://www.youtube.com/watch?v=maWZOOYenys)! Es gibt auch noch viele andere DIY-Ideen (do it yourself)

-Lasst uns gemeinsam bei einer Müllsammelaktion mitmachen!

-Mit einem (digitalen, nachhaltigen) Logo die Schüler*innen motivieren, nicht mehr so viel Müll zu produzieren.

 

Konkrete Tipps:

  1. Andere Schüler darauf aufmerksam machen, den Müll nicht einfach auf dem Schulhof liegen zu lassen.
  2. Beim Bäcker einfach mal sagen „Danke, das geht ohne Tüte.“ – denn in der Pause wird es meist direkt gegessen.
  3. Beim Händeeinseifen (oder auch unter der Dusche) einfach mal den Hahn zudrehen, das Wasser muss nicht permanent plätschern.

Projekt im Fach Geschichte sucht MitstreiterInnen aus der Q1

Herr Tonk startet hier nochmal den Aufruf an die Schüler und Schülerinnen der Q1, sich an dem Geschichtsprojekt Zum Thema „Erinnerungskultur“ zu beteiligen. Eine zentrale Rolle dabei spielt die Arbeit mit und an dem Werk, welches ihr unten seht. Dieses Erinnerungsstück lag jahrelang zur Ansicht in der Ausstellungsvitrine unserer Schule, in regelmäßigen Abständen wurde dann umgeblättert, um den gefallenen Schülern und Lehrern zu gedenken. 

Die Frage, der nachgegangen werden soll, ist, wie möchten SchülerInnen oder die Schule heute damit und mit Erinnerung allgemein umgehen?


Geplant ist die Erstellung von sind Präsentationen, die dann am 27.1.2021 in der Stadtbibliothek gehalten werden. Herr Bethlehem (ehemaliger Leiter des Städtischen Gymnasiums) und Vivien Sczesny, eine ehemalige Schülerin des ESG und Schauspielerin, moderieren den Abend. Vivien studiert Geschichte und hat das Projekt angestoßen. Mitmachen können alle aus der Q1, ggfs. auch aus der EF.

Bitte meldet euch bis zum 30.09. per Mail an Herrn Tonk (tnk@esg-guetersloh.de). 

Hier wird in die Hände gespuckt – Renovierung des CompuTecS-Raums

Digitalisierung in aller Munde und in vollem Gange, aber erstmal wird hier unter der Leitung von Frau Jürgenliemke aufgeräumt und renoviert, so dass der CompuTecS-Raum dann auch optisch bald auf dem Stand der Digitalisierung unserer Schule angekommen ist. Die fleißigen und sehr engagierten HelferInnen schicken uns hier einige Impressionen der voranschreitenden Arbeit. Wir freuen uns auf mehr! Toll, dass sich hier etwas bewegt und alle so viel Einsatz zeigen! Weiter so!