Informationen rund um die nächste Woche

Liebe Schulgemeinde des ESG,

ich wünsche Ihnen allen ein gutes, gesundes neues Jahr 2021 und hoffe, es hat für Sie alle trotz Pandemie und den damit verbundenen Einschränkungen gut begonnen.

Mit dieser Mail wollen wir Ihnen erste Informationen geben, wie es in der kommenden Woche weitergehen wird, auch wenn wir derzeit noch auf die offizielle Schulmail warten, die sicherlich noch ein paar Einzelregelungen nach sich ziehen wird.

Wir bitten Sie, Montag (11.1.2021) zur technischen Vorbereitung der kommenden Distanzlernphase zu nutzen. Bitte teilen Sie uns mit, falls Sie Hilfe bei der Ausstattung benötigen, die auf jeden Fall die Möglichkeit zur Teilnahme an Video gestütztem Unterricht gewährleisten sollte. Sowohl IPads als auch die Laptops verfügen über die entsprechenden Konfigurationen und Ausstattungen, gerne helfen wir bei Einstellungsfragen.

Der Distanzunterricht beginnt dann für alle am Dienstag in der 1. Stunde zunächst als Klassenlehrer-, bzw. BT- Stunde via Zoom. Ab der 2. Stunde findet Online Unterricht nach dem NERDL Stundenplan statt.

Notbetreuungsangebote durch Lehrkräfte wird es nach dem jetzigen Stand nicht geben. Sollte es in Einzelfällen die Notwendigkeit der Betreuung geben, werden wir für Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 und 6 ein begrenztes Betreuungsangebot organisieren. Das Antragsformular dafür können Sie auf der Homepage herunterladen. Wir bitten darum, uns das ausgefüllte Formular zeitnah zuzusenden.

Über Klausuren, Klassenarbeiten, Zeugnisse und neue Bestimmungen werden wir in Kürze informieren. 

Wir freuen uns trotz aller Widrigkeiten auf den Neubeginn!

Mit besten Grüßen

Martin Fugmann

2 Gedanken zu „Informationen rund um die nächste Woche“

  1. Wie kommt es, dass die Schule offiziell am 11.1. beginnt und nach drei(!) Wochen Ferien der Unterricht erst einen Tag später erteilt wird?
    Als berufstätige Mutter mit einem Jahresurlaub von 6 Wochen insgesamt empfinde ich das als äußerst ärgerlich.

    1. Guten Tag,
      wir bedauern Ihren Ärger.
      Frau Gebauer hat den Schulen zwei Tagen gewährt, um sich auf die Notwendigkeiten des Distanzunterrichts einzustellen. Da die Bildungsministerin bis vor den Ferien immer wieder betont hat, dass es mit Präsenzunterricht weitergehen wird, hatten die Schulen keine Möglichkeit, entsprechende Maßnahme zu treffen. An dem Montag treffen sich (natürlich in digitaler Form) zum Beispiel die LehrerInnen, um Absprachen im Gesamtkollegium oder in Fach/ Klassenteams zu treffen, um neue oder wiedereinsteigende KollegInnen zu informieren oder um SchülerInnen noch mit Geräten und Zugängen zu versorgen. All. das ist sehr wichtig, damit es wirklich für alle gut losgehen kann. Da das ESG für den Distanzunterricht im Generellen gut vorbereitet ist, wird ein zweiter Vorbereitungstag nicht von Nöten sein.
      Wir hoffen, dass wir Ihnen mit diesen Informationen wenigstens ein wenig von Ihrem Ärger nehmen konnten?! Auf das es am Dienstag dann für alle gut und organisiert losgehen kann.
      Herzliche Grüße
      Sonja Rapp vom ESbloG-Team

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.