Schritt für Schritt zu Rekordzahlen

Die SV „Zähl deine Schritte“ – Challenge ist vorbei. Es haben so viele von euch mitgemacht! Das ist einfach toll! Clara aus der 5a ist uns besonders aufgefallen, denn Clara kommt tageweise auf 25.000+ Schritte. Und bei den Lehrerkräften knackt Frau Freitag durchaus die 30.000+ Marke? Wie machen die das? Geht Clara morgens immer zu Fuß zur Schule oder hat Frau Freitag vielleicht durch den Sportunterricht einen Wettbewerbsvorteil? Wir haben mal nachgefragt und Clara und Frau Freitag haben uns folgende Hinweise gegeben:

Clara, 5a:
Mein Tipp ist es, einfach viel draußen zu sein. Dann macht man eigentlich schon viele Schritte und wenn man dann noch irgendwo helfen kann, ist das natürlich auch super. Ich bin eigentlich den ganzen Tag draußen, morgens, als Homeschooling war, bin ich immer in den Pausen raus gegangen und habe meiner Mutter auf dem Hof geholfen. Nach dem Homeschooling habe ich dann schnell was gegessen und bin dann wieder raus gegangen. Ich habe mich um mein Pony Diego und um eins aus der Reitschule von Mama gekümmert. Das Pony ist noch jung und ich zeige ihr alles. Zwischendurch gehe ich dann auch mal mit dem Hund spazieren. Abends bin ich ein bisschen müde, aber nicht doll, weil ich das alles ja fast jeden Tag mache.  Essen tue ich eigentlich ganz normal wie jeder andere auch, morgens esse ich meist Porridge. 

Menschen Gif

Vielen Dank, Clara! Beeindruckend, wie viel Bewegung in deinem Alltag steckt.

Frau Freitag
Ich bin gerne aktiv und an der frischen Luft. Daher komme ich sehr oft mit dem Fahrrad zur Schule. Leider zählt dann die Uhr am Handgelenk nur wenige meiner Schritte, da der Oberkörper sich beim Rad fahren nur wenig bewegt. Derzeit habe ich als Sportlehrerin keinen beruflichen Vorteil, da ich nur sehr wenig Sport und viel mehr Mathe unterrichte. Daher kommen die Schritte in erster Linie in meiner Freizeit zustande. Ich versuche, möglichst oft das Auto stehen zu lassen und meine Einkäufe und Besorgungen mit dem Rad oder zu Fuß zu machen. Ich gehe auch sehr gerne spazieren, da trifft es sich gut, dass ich sehr nahe am Teutoburger Wald wohne. Ausschlaggebend für das Knacken der 30.000 Marke ist jedoch mein Hobby. Ich gehe dreimal in der Woche laufen. Am Wochenende steht sonntagmorgens manchmal auch ein etwas längerer Lauf auf dem Programm.

Smile Gif

Tja, auch von diesem aktiven Alltag können sich die ein oder anderen von uns wohl mal eine Scheibe abschneiden! Hut ab!

Außerdem haben ja nicht nur Clara und Frau Freitag, sondern ihr alle, die ihr in dieser Woche Schritte angehäuft habt, gleichzeitig mehr oder weniger bewusst die Nachhaltigkeitschallenge der EF unterstützt. Und, war es schwer? Vielleicht behalten wir alle einfach einige Fußwege bei?!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.