Eine weitere Schülerfirma stellt sich heute Abend vor

Erleichterung im Alltag – wir stellen die neue ESG Schülerfirma „Klem“ vor!

Kennt ihr das auch?

Eure Oma bittet euch um Hilfe beim Laubhaken, weil sie selbst es nicht mehr schafft?
Ihr seht den älteren Nachbarn bei der Gartenarbeit, die ihn eigentlich überfordert?

Viele Menschen benötigen Unterstützung im Alltag und niemand ist zur Stelle. Wir haben die Lösung mit unserer Schülerfirma „Klem“!

Wie kam es dazu?

Wir sind Schülerinnen der 9. Klasse und haben uns in dem Unterrichtsfach WMK, in dem wir momentan echte Firmen gründen, überlegt, dass es sinnvoll wäre, Personen zu unterstützen, die Hilfe, Unterstützung oder einfach nur Unterhaltung benötigen – und einfach niemanden haben. Von dieser Personengruppe gibt es leider immer mehr Menschen.

Weiterlesen

135 * Weihnachten im Schuhkarton

Die Bloggerinnen Emma und Pauline waren dabei, als eure Pakete auf die Reise geschickt wurden:

Am 25. November war es endlich wieder so weit! Die Abholung der Pakete für “Weihnachten im Schuhkarton” stand an und ihr habt es wieder geschafft: Ganze 135 Päckchen wurden am ESG verpackt und von Klemens Remfort und Arno Sonnborn mithilfe einer fünften Klasse in einen großen Lieferwagen geladen.

von rechts: Herr Rimpel, Vikarin Madita Nischke, Klemens Remfort, Arno Sonnborn, Frau Böker und gaaaaaanz viele fleißige HelferInnen aus Klasse 5!
Weiterlesen

Projekttage am ESG

In der kommenden Woche haben die Klassen 5 bis 8 jeweils drei Projekttage, an denen sie fächerübergreifend an unterschiedlichen Fragestellungen arbeiten und forschen. Die 5er und 6er haben von Montag (29.11.) bis Mittwoch (1.12.) Projekttage, die 7er und 8er von Mittwoch (1.12.) bis Freitag (3.12.).

Für die Klassen 6 und 7 sind diese „Forschertage“ nichts Neues mehr, für die Klassen 5 und 8 jedoch eine Premiere!

Die Aussetzung der normalen Stundentafel zugunsten dieser Projekte soll das u.a. selbständiges, forschend-entdeckende, handlungsorientiertes, nicht in Fächerschubladen gebundene Lernen fördern und fordern.

Die Projektthemen sind im Einzelnen:

Weiterlesen

Die etwas andere Wichtelaktion oder Klassen-Adventskalender digital

Heimlichkeit und Atmosphäre in eurem Klassenzimmer

Irgendwie gehört das Wichteln und auch der Adventskalender ja schon fast zum Standard-Programm in Schulen. Es macht ja auch Spaß, aber es könnte mal zu einer Neuauflage kommen.
Falls ihr in eurer Klasse noch am Überlegen seid, ob und wie ihr eine Wichtel-Aktion gestaltet: Hier eine Idee, die uns Bloggern gut gefallen hat (und die vielleicht was für euch wäre):

Das ganze steht unter der Überschrift: „Der gute-Taten-Wichtel-Adventskalender
Das Vorgehen:
1. Jeder zieht einen Zettel, auf dem der Name eines Klassenkameraden/ Klassenkameradin notiert ist – damit ist klar: auf diese Person wirst du dein Augenmerk während der Adventszeit richten, indem du …
2. dieser Person innerhalb der nächsten Wochen mal eine „gute Tat“ tust: Stell ihr den Stuhl auf, hol ihre Jacke rein, übernimm für sie den Klassenbuch (oder anderen)-dienst, leg ihr mal heimlich eine Kleinigkeit in die Schultasche oder auf den Stuhl … es geht um die kleinen Gesten – nicht um die großen (oder typischen 3-5€) Geschenke
3. Am letzten Schultag vor den Ferien wird dann bekanntgegeben, wer der „gute-Taten-Wichtel“ der letzten Wochen war!

Na, was sagt ihr?! Das könnte über die ganze Adventszeit hinweg eine schöne, heimliche, nette, freudige und angenehme Atmosphäre in euer Klassenzimmer bringen … und das bestimmt nicht nur in der Unter- und Mittelstufe!

Falls ihr Lust habt, einen Adventskalender digital für eure Klasse zu entwerfen, dann empfehlen wir euch „24MalFreuen“. Hier gelangt ihr zu der Anleitung, mit der ihr ganz easy Schritt für Schritt eurer Kalender gestalten könnt.

Was habt ihr sonst für Ideen? Schreibt uns gerne einen Kommentar!

Eure Blogger!!

Wenn etwas mehr Unterstützung nötig ist

Beratung und Schulsozialarbeit am ESG

Heute und morgen finden bei uns an der Schule sowohl der Eltern- als auch der SchülerInnensprechtag statt. Das sind immer gute Gelegenheiten, um miteinander ins Gespräch zu kommen – manchmal reicht die Zeit dabei gar nicht aus, um alles zu besprechen, was besprochen werden muss. Dann trifft man sich vielleicht nochmal und spricht. Manchmal reichen diese Gespräche allein doch nicht aus und man merkt, dass noch andere Hilfe nötig wäre. Aus diesem Grund hier und heute nochmal der Verweis auf unser Beratungsteam und deren Angebote.

Außerdem freuen wir uns, dass Frau Gabriele Strüwe als Sozialarbeiterin ihren Dienst am ESG aufnimmt. Auch sie lässt euch/ Sie wissen, dass sie Bedarf schon jetzt erreichbar ist (unter der Durchwahl 41 und Mobil unter 0176 188 79 818). Ihr Büro befindet sich im 2. OG über der ÜMI, Raum 29. Details zu ihrer Tätigkeit am ESG (z.B. ihre Aufgabenfelder und ihre festen Sprechzeiten) plant sie ab der kommenden Woche.

Wir hoffen, dass so noch mehr SchülerInnen an unserer Schule Unterstützung finden können!

Habt gute Gespräche heute und morgen!

ESGlerin mit Beitrag in der GT-!nfo

Das Stadtmagazin „GT-!nfo“ sucht immer wieder interessierte SchreiberInnen für die aktuellen Ausgaben. Für die aktuelle Ausgabe hat eine Schülerin der Klasse 9 einen Artikel verfasst. Schaut doch mal rein!

Wenn auch ihr gerne mal einen Beitrag für das Magazin oder für den Blog schreiben wollt, dann meldet euch gerne bei Frau Rapp (rap@esg-guetersloh.de). Im Dezember wird es auch noch einen kleinen Workshop geben zum Thema „Journalismus – die Basics des Schreibens“. Vielleicht hat der ein oder die andere von euch ja Interesse, daran teilzunehmen?! Überlegt es euch doch mal und meldet euch ebenfalls bei Frau Rapp.

Werbung kann so schööööön sein!

Einblicke in den Kunstunterricht der Klasse 7b

(von Hanna Kerkhoff, Ghazal Aljanar und Svea Zumbansen)

In Kunst hatten wir als letztes Thema Plakatgestaltung, bei dem man ein ausgedachtes Produkt präsentieren sollte.

Es kamen die unterschiedlichsten Ideen und End-Ergebnisse dabei raus. Am Ende sollte man sein Produkt bzw. Plakat vor der Klasse vorstellen und die anderen haben Feedback gegeben. Man durfte auch als Gruppe an einem Produkt arbieten, aber die Plakate sollten verschieden aussehen. Das Thema hat sehr viel Spaß gemacht weil man alles selbst entscheiden konnte. Hier noch ein kleiner Einblick:  

Weiterlesen

Ehrung für Frau Freitag

Freitag ist Freitag-Tag: In dieser Woche geht der Blog mit einer sehr schönen Nachricht aus der Sportfachschaft ins wohlverdiente Wochenende:

Die Sportfachschaft hat Anja Freitag für ihre Verdienste für das Fach Sport geehrt. Sie ist sowohl beim Anleiten zum Sport, als auch bei der eigenen Sportlichkeit ein Vorbild für die Schülerschaft und die Sportlehrkräfte. 

In der Sportfachschaft hat sie seit Jahren das Amt der Fachvorsitzenden inne und organisiert im Hintergrund die Arbeit. Darüber hinaus stemmt sie durch ihre fleißige und unauffällige Arbeit sehr wichtige Bausteine des Schullebens am ESG. Sie initiierte z.B. die Ausbildung der Sporthelfer, die sie bis heute leitet. Durch Ihren Draht zu den Sporthelfern sind die Sportabzeichentage, die sie ebenfalls seit Jahren organisiert, stets gut geplant und ein voller Erfolg. Und als wäre das nicht schon alles genug, werden nun auch noch die Sporthelfer genutzt, um nach den Lockdowns den Pausensport für die Kinder der 5 und 6 wiederzubeleben. Für all diese Aspekte erhält sie keine Entlastung, sondert sie leistet sie aus Liebe zum Sport und den Kindern. Unzählige glückliche Momente von Kindern und Jugendlichen am ESG sind durch die Arbeit von Frau Freitag entstanden und werden auch noch in der Zukunft entstehen!

In ihrer Freizeit ist Frau Freitag Ausdauersportlehrerin und nimmt seit Jahren am Hermannslauf teil. Die 31,1 km lange Strecke mit vielen Anstiegen im Teutoburgerwald legte sie in diesem Jahr mit einer überragenden Zeit von 3:19:01 zurück.

Von daher möchte die gesamte Sportfachschaft ein großes Dankeschön sagen! Neben der Blumen gibt es einen Medaillienhänger, damit ihre unzähligen Laufmedaillien nicht länger in der Schublade versteckt sein müssen.

Diesem Dankeschön möchten wir uns vom Blog im Namen der gesamten ESG-Crew anschießen! eine Ehrung, die mehr als verdient ist!