Gestatten: Reineke, Matthias

Es geht schon wieder los …Teil 2 unserer Serie: Die Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer der neuen Fünftklässler stellen sich vor!

Wie versprochen liefern wir euch hier einige interessante Informationen zu Herrn Reineke, der seit diesem Schuljahr als Klassenlehrer einer fünften Klasse fungiert (nicht nur für diese, sondern auch für alle ESGler ist dieses Interview sehr lesenswert …).

1. Seit wann sind Sie schon am ESG?
Obwohl ich mich am ESG bereits sehr zu Hause fühle, unterrichte ich tatsächlich erst seit dem Februar des letzten Halbjahres an eurer, an unserer neuen Schule.

2. Welche Fächer unterrichten Sie?
Die drei Fächer, die ich unterrichte haben alle eins gemeinsam: sie richten einen Blick auf das Leben. Biologie, Geschichte und Sport.

3. Haben Sie einen Lieblingsraum am ESG?
Sportplatz und Biologieraum natürlich.

4. Was schätzen Sie besonders am Lehrerberuf?
Die Menschen für und mit denen ich arbeite.

5. Hatten Sie dieses Berufsziel eigentlich schon immer?
Mit dem Eintritt in die Oberstufe war mir klar: „Ich will Lehrer sein. Ich will auch da vorne stehen und die Kids begeistern!“ Also habe ich in vielen Fächern ein Referat nach dem anderen gehalten, um mich schon zu Schulzeiten auf meine zukünftige Rolle vorzubereiten. Nebenbei habe ich dadurch meine mündlichen Noten poliert. Ganz praktisch.

6. Was war denn Ihr Lieblingsfach als Schüler?
Siehe Frage 3! 😉

7. Haben Sie ein Lebensmotto?
Nicht das ich wüsste!

8. Worüber können Sie sich im Schulalltag besonders ärgern?
Notendiskussionen.

9. Sie müssen auf eine einsame Insel ziehen und dürfen drei Dinge mitnehmen…welche wären das?
Ich war vor wenigen Jahren für mehrere Wochen zum Wellenreiten in Brasilien. Sonne. Strand. Meer. Aber was fehlte waren meine Kinder und meine liebe Frau. Allerdings komm ich dann inzwischen dank 4 Kindern mit den drei Dingen nicht mehr aus.

10. Sie dürften für Ihren Klassenraum/ für ihre Klasse alles anschaffen, was Sie wollen…Wofür würden Sie Geld investieren?
Eine Sofaecke zum gemütlichen Vokabellernen und Schachspielen in den ruhigen Minuten. Zum anderen einen Tischkicker, an dem sich Jungs wie Mädchen treffen und spannende Partien austragen.

11. Was ist ihr Lieblingsessen?
Hähnchen- Ananas- Curry mit Reis.

12. Haben Sie ein Traumreiseziel?
Siehe Frage 9. Nur komplett 😉

13. Sie übernehmen jetzt eine fünfte Klasse – was ist daran besonders reizvoll, was ist daran besonders herausfordernd?
Sowohl Reiz als auch Herausforderung bestehen für mich darin, die teils recht holprige Reise von der Grundschule zum Gymnasium etwas sanfter zu gestalten.

14. Vielleicht einen letzten Satz von Ihnen zu Beginn des neuen Schuljahres?
Was man lernen muss, um es zu tun, das lernt man, indem man es tut (Aristoteles).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.