Schläfst du noch oder lernst du schon – Die 6a tritt für die Wiederbelebung der „Aktiven Pause“ ein

Das Blog-Büro hat heute Morgen schon Post bekommen von der Klasse 6a. Ein toller Artikel und eine klasse Aktion, die wir auf jeden Fall unterstützen möchten! Lest selbst!

Verbesserungsvorschläge für eine „Aktive Pause“ am ESG

Wir – die Klasse 6a – sind dafür, dass die „Aktive Pause“ wiederbelebt wird. Eine „Aktive Pause“ bedeutet, dass man sich zum Beispiel mit einem Schülerausweis oder einer Busfahrkarte Spielgeräte ausleihen oder sich selbst etwas mitbringen darf. Nach einer „Aktiven Pause“ kann man sich besser auf den Unterricht konzentrieren.
Das merkt auch Frau Detering, die uns unter anderem unterrichtet. Wenn wir zum Beispiel fangen gespielt haben, einander den Ball zugeworfen haben oder wir gerade Sport hatten, sind wir aufmerksamer im Unterricht. Die Schülerinnen und Schüler verstehen sich besser untereinander, wenn sie gemeinsam Zeit verbringen. Man lernt sich besser kennen und hat keine Zeit mehr ans Handy zu gehen oder sich zu streiten. Wir selber merken, dass Sport mit anderen uns viel zufriedener macht.

Unsere Wünsche an die Lehrer sind:
– dass sie jeden Tag versuchen bei Pausenbeginn den Sportplatz aufzuschließen und
– dass ältere Schülerinnen und Schüler das Herausgeben der Spielgeräte übernehmen.

Wir die Klasse 6a wünschen uns, dass die Aktive Pause wiederbelebt wird!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.