„Wir sagen Dankeschön und Auf Wiedersehn, schau´n Sie bald wieder rein …“ – Vier Lehrer verabschieden sich in den Ruhestand

Das ESG begrüßte dieses Jahr eine Vielzahl von neuen Lehrern, auf der anderen Seite verabschieden wir nun insgesamt vier gestandene Männer in den wohlverdienten Ruhestand:
 Herr Pache, der schon viele Jahre die Oberstufe koordinierte (ob wohl nun unter seiner fehlenden Leitung die ganze Oberstufenkoordination zusammenbricht? Auf jeden Fall sind die Fußstapfen, in die Herr Dr. Göhler nun tritt, sehr groß).
 Ebenfalls verlässt uns der unter mehreren Generationen bekannte und sehr sympathische Biolehrer Herr Czaja.
 Auch der engagierte (und expressive) Herr Küster nimmt Abschied vom Lehrerdasein am ESG.
 Ferner war es auch das letzte Schuljahr für Herrn Pelkmann. Er hat uns dankeswerterweise noch ein letztes Interview gegeben! Unbedingt lesenswert!

1. Herr Pelkmann, wie viele Jahre lang haben Sie allmorgendlich das ESG betreten?
Zuerst 8 Jahre als Schüler, und 35 ½ Jahre als Lehrer.
2. Wenn Sie nun gehen – was werden Sie mit Blick auf Ihre Zeit am ESG sehr vermissen?
Natürlich die netten Kollegen und Kolleginnen!
3. Was werde Sie so gar nicht vermissen?

Die Korrektur von Klassenarbeiten und Klausuren.

4. Wie starten Sie in Ihre „Pensionszeit“ – vielleicht mit einer großen Reise, einem Bauvorhaben oder mit einer ganz unspektakulären Eingewöhnungszeit?
Ich plane mehrere kleine Reisen im Herbst.
5. Worauf freuen Sie sich besonders, wenn Sie in die Zukunft, die Zukunft ohne das ESG, blicken?
Besonders freue ich mich darauf, keine festen Termine zu haben.
6. Sie haben hier die Möglichkeit, ein paar Worte an Ihre Kollegen und Kolleginnen am ESG zu richten. Was möchten Sie loswerden?
Es gibt ein Leben vor der Pension!
7. Und wenn Sie ein paar Abschiedsgrußworte an die Schülerschaft hätten – wie lauteten diese?
Möglichkeiten viel aufsaugen, kritisch bleiben – die Schulzeit genießen.

Den nun scheidenden Lehrern wünschen wir von Herzen alles Gute für die nun anstehende „wilde Zeit danach“. „Lehrer werden ist schon schwer, es zu bleiben noch viel mehr …“ – Sie sind geblieben, engagiert und mit viel Herzblut für die Sache. Dafür ein großes Dankeschön im Namen vieler Schüler und Schülerinnen, die Ihnen in Ihrer Laufbahn so begegnet sind! Wir sagen nicht Lebe wohl – wir sagen Dankeschön und Auf Wiedersehn!!! Ihre Blogger!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.