Lust auf andere Menschen, Länder, Kulturen und Glaubensweisen?

Gerne leiten wir an dieser Stelle ein Anbot der ÖJD (Ökumenische Jugenddienste) weiter, das heute im Sekretariat unserer Schule eingetroffen ist und vielleicht eine Möglichkeit darstellt, eure Ferienpläne „aufzupimpen“. Lest mal rein:

Die Ökumenischen Jugenddienste (ÖJD) organisieren für Schüler*innen, die nicht weit reisen wollen, aber trotzdem eine spannende Sommerzeit erleben möchten, internationale Begegnungen in Deutschland.

Der ÖJD hat im Sommer 2020 trotz allgegenwärtiger Schwierigkeiten ein internationales ÖJD-Workcamp veranstaltet. Es war für alle Beteiligten (11 Teilnehmende aus Deutschland, Frankreich, Rumänien, Spanien und Ungarn) ein großartiges Erlebnis! Auch im Sommer 2021 finden internationale ÖJD-Workcamps in Deutschland statt.

Die Teilnahme an einem ÖJD-Workcamp bietet für Schüler*innen einen idealen Rahmen und eine großartige Chance, um Spaß, Urlaub, das Kennenlernen neuer Kulturen, Kompetenzentwicklung und ehrenamtliches Engagement in einem gemeinnützigen Projekt in Deutschland zu verbinden.

Mittlerweile sind die gesetzlichen Vorgaben/Verordnungen so, dass alle ausgeschrieben Camps stattfinden werden. Die Hygienekonzepte der Camps und die Erfahrungen aus dem letzten Jahr machen uns zuversichtlich, dass auch die in diesem Jahr stattfindenden Camps ein Erlebnis für alle Beteiligten werden.

Es gibt nur noch wenige verfügbare Plätze! Eine Anmeldung in bereits ausgebuchten Camps ist auch möglich, da es eine Nachrückerliste gibt und Nachrücker erfahrungsgemäß auch noch berücksichtigt werden können!

Rahmenbedingungen der ÖJD-Workcamps:

– Die Kosten der Camp-Teilnehmer*innen für Unterkunft, Verpflegung und Freizeitaktivitäten werden vom ÖJD getragen.

– Jede*r Teilnehmende ist unfall- und haftpflichtversichert.

– Von den Teilnehmer*innen muss eine Teilnahmegebühr von 25€ getragen werden.

– Die Teilnehmenden müssen 16-26 Jahre alt sein. 

– Die Teilnahme an der internationalen Begegnung wird den Teilnehmer*innen durch einen „Nachweis International“ bescheinigt

– Das Programm ist offen für alle Menschen: Für Menschen mit Konfession (evangelisch, katholisch, orthodox), für Menschen ohne Konfession, für Menschen ohne Religionszugehörigkeit

Die Camps werden über den Kinder- und Jugendplan (KJP) des Bundes gefördert (Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend), wodurch ein so kostengünstig Angebot für Schüler*innen möglich wird.

Weitere Informationen zum ÖJD finden sich hier: www.eys-workcamp.de

Die Anmeldung geht online über unsere Website: https://eys-workcamp.de/campanmeldung/

Für weitere Fragen und Informationen stehe ich Ihnen selbstverständlich gerne zur Verfügung.

Herzliche Grüße

Karolin Minkner

Ökumenische Jugenddienste

AKD: Amt für kirchliche Dienste in der EKBO
Goethestraße 26–30 | 10625 Berlin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.